Der Wet­ter­gott hat heute alles gege­ben. Ein strah­lend schö­ner Frei­tag und die Tisch­ge­mein­schaft Schol­ljon­ges tat Gutes. Das zweite Mal koch­ten sie für Bedürf­tige und Ein­same Men­schen in Düs­sel­dorf. Dirk Hoff­mann berei­tete zusam­men mit Agata, aus Aga­tas Restau­rant, die Spei­sen. Aber nicht nur die Bei­den waren enga­giert, son­dern viele Jon­ges der Tisch­ge­mein­schaft und eine Viel­zahl von Pro­mi­nen­ten. Sie alle hier auf­zu­zählen würde den Rah­men spren­gen, aber ein paar wol­len wir doch nen­nen. So war der Vor­stand von For­tuna ver­tre­ten, ältere Ex Spie­ler, wie Gerd Zewe, Wil­fried Woike aber auch Aleks Speng­ler. For­tunaspie­ler „Lumpi“ Lam­bertz war ebenso enga­giert wie Sta­di­on­spre­cher Andre Scheidt. Biggi Lech­ter­mann, Andrea Spat­zek, bes­ser viel­leicht bekannt als Gabi Zen­ker aus der Lin­den­straße, Chris­tof Met­zel­der , Mar­tin Meyer, Clau­dia Mon­real, und Horst Kor­des.

Die Begrü­ßungs­rede hielt Stadt­di­rek­tor Burk­hard Hint­sche und Wolf­gang Rols­ho­fen, Baas der Düs­sel­dorf Jon­ges.

Im Vor­feld wurde ein Bild des Künst­lers Horst Kor­des, wel­ches in Zusam­men­ar­beit mit Toni aus Düs­sel­dorf ent­stan­den ist, ver­stei­gert. Die Ver­stei­ge­rung brachte einen Erlös von 4.000 €. Die­ser Betrag wurde als Grund­stock für die heu­tige Ver­an­stal­tung genom­men. Ins­ge­samt kam ein Erlös von 10.000 € zusam­men. Die­ser geht jeweils zur Hälfte an den Gute Nacht Bus und an die Armen­kü­che.

Wolf­gang Rol­s­ho­ven ist stolz auf die Tisch­ge­mein­schaft Schol­ljon­ges unter ihrem Tisch­bass Michael Brühl, die sich immer wie­der für soziale Pro­jekte ein­setzt