v.l. Ole Friedrich Geschäftsführer Düsseldorf Tourismus GmbH, Joffrey Woitschack Kindervarieté, David Tscheike Programm-Organisator Kinderzelt und Ivan Mallinowski artec360 GmbH/Märchenmarkt Foto: LOKALBÜRO

 

Mehr Erlebnisse für die ganze Familie
Vom 22.11. bis zum 30.12. laden weihnachtliche Themenwelten große und kleine Besucher ein
Auch in diesem Jahr hat der Weihnachtsmarkt in der Düsseldorfer Innenstadt bis zum 30. Dezember seine Pforten geöffnet. Ab dem 22. November können die Gäste das einzigartige Weihnachtserlebnis in der Rheinmetropole genießen. 222 Stände und vier Fahrgeschäfte für Kinder machen die Weihnachtswelten zwischen der Altstadt und der Schadowstraße zusammen mit dem Riesenrad am Rhein und der Eislaufbahn am Corneliusplatz zu einem perfekten Ziel für die ganze Familie. Erstmals hat der Markt auch an Heiligabend zwischen 10 und 14 Uhr geöffnet.

Nach dem großen Erfolg mit dem neu konzipierten Kinderprogramm im Jahr 2017 hat das Team der Düsseldorf Tourismus GmbH in diesem Jahr nochmals draufgesattelt und bietet so viel Kinderprogramm wie nie auf dem Weihnachtsmarkt. Ole Friedrich, Geschäftsführer Düsseldorf Tourismus: „Die Entscheidung, das Kinderzelt vor einem Jahr von 25 auf 75 Quadratmeter zu vergrößern, war goldrichtig. Die Eltern und Kinder haben unser vielseitiges und kostenfreies Programm großartig angenommen. Für 2018 haben wir daher unser Angebot im Kinderzelt noch einmal um 14 weitere Termine ergänzt. Besonders an den Wochenenden bieten wir jetzt noch mehr Unterhaltung für die ganze Familie.“

Die Ergebnisse der Besucherbefragung im vergangenen Jahr bestätigen diese Einschätzung. 51 Prozent der Befragten gaben dem erweiterten Kinderprogramm eine gute bis sehr gute Bewertung. Damit konnte der Anteil der positiven Einschätzungen um 57 Prozent gegenüber dem Vorjahr 2016 gesteigert werden.

Kinderzelt auf dem Kö-Bogen-Markt
Im Kinderzelt auf dem Kö-Bogen-Markt wird den jungen und junggebliebenen Besuchern des Weihnachtsmarktes ab dem 22. November ein Programm zum Staunen, Lachen und Mitmachen geboten. Ob die Akrobaten des Kindervarietés für begeisterte Blicke sorgen, der Kasperle beim Puppentheater Anlässe zum Kichern bietet oder die Kinder selbst beim Plätzchenbacken oder Basteln aktiv werden – für kindgerechte Unterhaltung ist gesorgt. An jedem Wochentag stehen in der Regel um 16 und 17 Uhr zwei Angebote auf dem Programm. Am Wochenende und in der Zeit „zwischen den Jahren“ vom 26. bis 29. Dezember gibt es zumeist zwischen 15 und 17 Uhr jeweils zur vollen Stunde sogar drei teils wechselnde Programmpunkte.

Kinderprogramm auf dem Märchenmarkt
Ein umfangreiches Programm für Kinder bietet auch der „Märchenmarkt“ auf dem Schadowplatz, der bei seiner Premiere nach der Neugestaltung im vergangenen Jahr direkt zu einer der beliebtesten Weihnachtswelten wurde. Hier wird erneut mit dem sogenannten „Kinderturm“ das höchste Gebäude des Marktes die Heimat des dortigen Kinderprogramms sein. Montags bis donnerstags gibt es hier zwischen 16 und 18 Uhr zwei Märchenstunden, bei denen Märchen sowohl von Vorlesern als auch von den Kindern selbst vorgetragen werden können. Kinder, die den Mut haben, selbst vorzulesen, erhalten als Belohnung einen Märchentaler, der an den Ständen des Märchenmarktes gegen etwas zum Naschen eingetauscht werden kann.

Freitags zwischen 16 und 18 Uhr ist im Kinderturm immer „Weihnachtsmannzeit“, während der Kinder die Gelegenheit haben, dem Weihnachtsmann ihre Geschenkewünsche zu verraten und sich mit ihm fotografieren zu lassen. An den Wochenenden steht das Kinderprogramm zwischen 15 und 18 Uhr an beiden Tagen im Zeichen von Musik, weihnachtlichen Gedichten und Märchen, die von unterschiedlichen Künstlern vorgetragen werden.

Kasperle, Fahrgeschäfte und Singalong für die ganze Familie
Der Weihnachtsmarkt hält eine Fülle von weiteren kindgerechten Angeboten bereit. So ist zum Beispiel immer am Dienstag und Donnerstag auf dem Handwerkermarkt vor dem Rathaus Zeit für Rheinisches Kasperletheater. An jedem der Spieltage stehen zwei Aufführungen auf dem Programm (dienstags und am 26.Dezember stets 15:30 und 16:30 Uhr, sonntags immer 13 und 14 Uhr). Fahrgeschäfte für Kinder stehen auf dem Handwerkermarkt, dem Sternchenmarkt, Märchenmarkt und Kö-Bogen-Markt.

Ebenfalls auf dem Kö-Bogen-Markt befindet sich der musikalische Hotspot für das gemeinsame Weihnachtssingen. Für viele Familien ist es das Schönste an der Weihnachtszeit, zusammen die Klassiker unter den Weihnachtsliedern zu singen. In Düsseldorf haben sie 2018 viermal die Gelegenheit, aktiv teilzunehmen. Am 6., 14., 18. und 22. Dezember lädt der Weihnachtsmarkt immer um 19 Uhr zum gemeinsamen Weihnachtssingen unter dem Lichterhimmel auf Kö-Bogen-Markt ein. An fast allen anderen Tagen wird hier um 19 Uhr auf einer kleinen Bühne weihnachtliche Live-Musik geboten.

Wann: vom 22. November bis zum 30. Dezember 2018
Öffnungszeiten: täglich von 11.00 bis 20.00 Uhr (sonntags bis donnerstags) und bis 21.00 Uhr (freitags und samstags).
24. Dezember 2018 von 10.00 bis 14.00 Uhr.
Geschlossen am: 25. November und 25. Dezember 2018