v.l. Ole Fried­rich Geschäfts­füh­rer Düs­sel­dorf Tou­ris­mus GmbH, Joff­rey Woit­schack Kin­der­va­rieté, David Tscheike Pro­gramm-Orga­ni­sa­tor Kin­der­zelt und Ivan Mal­li­now­ski artec360 GmbH/Märchenmarkt Foto: LOKALBÜRO

 

Mehr Erleb­nisse für die ganze Fami­lie
Vom 22.11. bis zum 30.12. laden weih­nacht­li­che The­men­wel­ten große und kleine Besu­cher ein
Auch in die­sem Jahr hat der Weih­nachts­markt in der Düs­sel­dor­fer Innen­stadt bis zum 30. Dezem­ber seine Pfor­ten geöff­net. Ab dem 22. Novem­ber kön­nen die Gäste das ein­zig­ar­tige Weih­nachts­er­leb­nis in der Rhein­me­tro­pole genie­ßen. 222 Stände und vier Fahr­ge­schäfte für Kin­der machen die Weih­nachts­wel­ten zwi­schen der Alt­stadt und der Scha­dow­straße zusam­men mit dem Rie­sen­rad am Rhein und der Eis­lauf­bahn am Cor­ne­li­us­platz zu einem per­fek­ten Ziel für die ganze Fami­lie. Erst­mals hat der Markt auch an Hei­lig­abend zwi­schen 10 und 14 Uhr geöff­net.

Nach dem gro­ßen Erfolg mit dem neu kon­zi­pier­ten Kin­der­pro­gramm im Jahr 2017 hat das Team der Düs­sel­dorf Tou­ris­mus GmbH in die­sem Jahr noch­mals drauf­ge­sat­telt und bie­tet so viel Kin­der­pro­gramm wie nie auf dem Weih­nachts­markt. Ole Fried­rich, Geschäfts­füh­rer Düs­sel­dorf Tou­ris­mus: „Die Ent­schei­dung, das Kin­der­zelt vor einem Jahr von 25 auf 75 Qua­drat­me­ter zu ver­grö­ßern, war gold­rich­tig. Die Eltern und Kin­der haben unser viel­sei­ti­ges und kos­ten­freies Pro­gramm groß­ar­tig ange­nom­men. Für 2018 haben wir daher unser Ange­bot im Kin­der­zelt noch ein­mal um 14 wei­tere Ter­mine ergänzt. Beson­ders an den Wochen­en­den bie­ten wir jetzt noch mehr Unter­hal­tung für die ganze Fami­lie.“

Die Ergeb­nisse der Besu­cher­be­fra­gung im ver­gan­ge­nen Jahr bestä­ti­gen diese Ein­schät­zung. 51 Pro­zent der Befrag­ten gaben dem erwei­ter­ten Kin­der­pro­gramm eine gute bis sehr gute Bewer­tung. Damit konnte der Anteil der posi­ti­ven Ein­schät­zun­gen um 57 Pro­zent gegen­über dem Vor­jahr 2016 gestei­gert wer­den.

Kin­der­zelt auf dem Kö-Bogen-Markt
Im Kin­der­zelt auf dem Kö-Bogen-Markt wird den jun­gen und jung­ge­blie­be­nen Besu­chern des Weih­nachts­mark­tes ab dem 22. Novem­ber ein Pro­gramm zum Stau­nen, Lachen und Mit­ma­chen gebo­ten. Ob die Akro­ba­ten des Kin­der­va­rie­tés für begeis­terte Bli­cke sor­gen, der Kas­perle beim Pup­pen­thea­ter Anlässe zum Kichern bie­tet oder die Kin­der selbst beim Plätz­chen­ba­cken oder Bas­teln aktiv wer­den – für kind­ge­rechte Unter­hal­tung ist gesorgt. An jedem Wochen­tag ste­hen in der Regel um 16 und 17 Uhr zwei Ange­bote auf dem Pro­gramm. Am Wochen­ende und in der Zeit „zwi­schen den Jah­ren“ vom 26. bis 29. Dezem­ber gibt es zumeist zwi­schen 15 und 17 Uhr jeweils zur vol­len Stunde sogar drei teils wech­selnde Pro­gramm­punkte.

Kin­der­pro­gramm auf dem Mär­chen­markt
Ein umfang­rei­ches Pro­gramm für Kin­der bie­tet auch der „Mär­chen­markt“ auf dem Scha­dow­platz, der bei sei­ner Pre­miere nach der Neu­ge­stal­tung im ver­gan­ge­nen Jahr direkt zu einer der belieb­tes­ten Weih­nachts­wel­ten wurde. Hier wird erneut mit dem soge­nann­ten „Kin­der­turm“ das höchste Gebäude des Mark­tes die Hei­mat des dor­ti­gen Kin­der­pro­gramms sein. Mon­tags bis don­ners­tags gibt es hier zwi­schen 16 und 18 Uhr zwei Mär­chen­stun­den, bei denen Mär­chen sowohl von Vor­le­sern als auch von den Kin­dern selbst vor­ge­tra­gen wer­den kön­nen. Kin­der, die den Mut haben, selbst vor­zu­le­sen, erhal­ten als Beloh­nung einen Mär­chen­ta­ler, der an den Stän­den des Mär­chen­mark­tes gegen etwas zum Naschen ein­ge­tauscht wer­den kann.

Frei­tags zwi­schen 16 und 18 Uhr ist im Kin­der­turm immer „Weih­nachts­mann­zeit“, wäh­rend der Kin­der die Gele­gen­heit haben, dem Weih­nachts­mann ihre Geschen­ke­wün­sche zu ver­ra­ten und sich mit ihm foto­gra­fie­ren zu las­sen. An den Wochen­en­den steht das Kin­der­pro­gramm zwi­schen 15 und 18 Uhr an bei­den Tagen im Zei­chen von Musik, weih­nacht­li­chen Gedich­ten und Mär­chen, die von unter­schied­li­chen Künst­lern vor­ge­tra­gen wer­den.

Kas­perle, Fahr­ge­schäfte und Sing­a­long für die ganze Fami­lie
Der Weih­nachts­markt hält eine Fülle von wei­te­ren kind­ge­rech­ten Ange­bo­ten bereit. So ist zum Bei­spiel immer am Diens­tag und Don­ners­tag auf dem Hand­wer­ker­markt vor dem Rat­haus Zeit für Rhei­ni­sches Kas­per­le­thea­ter. An jedem der Spiel­tage ste­hen zwei Auf­füh­run­gen auf dem Pro­gramm (diens­tags und am 26.Dezember stets 15:30 und 16:30 Uhr, sonn­tags immer 13 und 14 Uhr). Fahr­ge­schäfte für Kin­der ste­hen auf dem Hand­wer­ker­markt, dem Stern­chen­markt, Mär­chen­markt und Kö-Bogen-Markt.

Eben­falls auf dem Kö-Bogen-Markt befin­det sich der musi­ka­li­sche Hot­spot für das gemein­same Weih­nachts­sin­gen. Für viele Fami­lien ist es das Schönste an der Weih­nachts­zeit, zusam­men die Klas­si­ker unter den Weih­nachts­lie­dern zu sin­gen. In Düs­sel­dorf haben sie 2018 vier­mal die Gele­gen­heit, aktiv teil­zu­neh­men. Am 6., 14., 18. und 22. Dezem­ber lädt der Weih­nachts­markt immer um 19 Uhr zum gemein­sa­men Weih­nachts­sin­gen unter dem Lich­ter­him­mel auf Kö-Bogen-Markt ein. An fast allen ande­ren Tagen wird hier um 19 Uhr auf einer klei­nen Bühne weih­nacht­li­che Live-Musik gebo­ten.

Wann: vom 22. Novem­ber bis zum 30. Dezem­ber 2018
Öff­nungs­zei­ten: täg­lich von 11.00 bis 20.00 Uhr (sonn­tags bis don­ners­tags) und bis 21.00 Uhr (frei­tags und sams­tags).
24. Dezem­ber 2018 von 10.00 bis 14.00 Uhr.
Geschlos­sen am: 25. Novem­ber und 25. Dezem­ber 2018