Einen etwas läs­si­gen Umgang mit den Gefah­ren des Glatt­ei­ses pflegt man bei Cosmo Sports in Ger­res­heim. Ent­deckt haben wir es am Diens­tag: Statt die inzwi­schen spie­gel­glat­ten Stein­plat­ten vor und auf der Treppe des Haupt­ein­gangs zur Sicher­heit von Schnee und Eis zu befreien, stell­ten die Cosmo-Freaks da ein­fach nur ein Schild auf. „Vor­sicht Rutsch­ge­fahr“!
 
Aha. Na ob damit der Für­sor­ge­pflicht gegen­über den sport­li­chen Kun­den genüge getan ist, wenn sie ihr Geld in die Halle tra­gen?
LB meint: Sicher nicht — und dafür braucht man kein Anwalt zu sein…
Rutschgefahr Foto: LOKALBÜRO