Dawid Kow­na­cki und Sport­vor­stand Lutz Pfan­nen­stiel Foto: For­tuna Düsseldorf

 

For­tuna Düs­sel­dorf ver­stärkt sich mit Angrei­fer Dawid Kow­na­cki. Der Pole kommt auf Leih­ba­sis vom ita­lie­ni­schen Erst­li­gis­ten Sam­pdo­ria Genua nach Düs­sel­dorf. Die For­tuna hat sich zudem eine Kauf­op­tion für den 21-Jäh­ri­gen gesichert.

Schon im Alter von 16 Jah­ren debü­tierte Dawid Kow­na­cki für Lech Posen in der Eks­t­ra­klasa. Nach 94 Ein­sät­zen und 21 Toren in der ers­ten pol­ni­schen Liga wech­selte der Stür­mer im Som­mer 2017 zum Serie-A-Club Sam­pdo­ria Genua. Seit­dem erzielte Kow­na­cki zehn Tore in 39 Pflichtspielen. 

„Mit Dawid gewin­nen wir eine wei­tere offen­sive Option hinzu. Er ist auf dem Rasen ein har­ter Arbei­ter. Er hat eine aus­ge­zeich­nete Tech­nik und ist ein Spie­ler mit viel Geschwin­dig­keit, der trotz sei­nes jun­gen Alters bereits eini­ges an Erfah­rung mit­bringt. Wir sind froh, dass er sich trotz meh­re­rer lukra­ti­ver Ange­bote für uns ent­schie­den hat“, sagt For­tu­nas Sport­vor­stand Lutz Pfan­nen­stiel.

„Ich bin sehr froh, dass alles geklappt hat. Die For­tuna hat mich schon sehr früh kon­tak­tiert und sich inten­siv um mich bemüht. Daher wollte ich unbe­dingt nach Düs­sel­dorf wech­seln. Jetzt möchte ich hel­fen, dass wir den Klas­sen­er­halt in der Bun­des­liga errei­chen“, erklärt Dawid Kownacki.