Schwanenhaus Foto: LOKALBÜRO

 

Zum vierten Mal in diesem Jahr wurden die Regenrinnen aus Kupfer am Schwanenhaus gestohlen. Der Schaden geht jedesmal in die Tausende. Da das Haus unter Denkmalschutz steht, wird hier eine Regenrinne aus Kupfer gefordert.

Noch Anfang des Jahres hat die Schwanenmutter Margarete Bonmariage eine Videoüberwachung für diesen Bereich gefordert. Dieses wurde seitens der Stadt aus rechtlichen Gründen abgelehnt. Nun will Ordnungsdezernet Christian Zaum eine erneute Überprüfung für eine Videoanlage vornehmen.