Es ist abso­lute Vor­sicht gebo­ten! Gau­ner, die sich am Tele­fon als Poli­zis­ten aus­ga­ben, ver­such­ten alleine heute, 2. Dezem­ber 2019, ein Dut­zend Mal ältere Düs­sel­dor­fe­rin­nen und Düs­sel­dor­fer um ihr Geld zu bringen.

Die fal­schen Poli­zis­ten gehen mit ihrer per­fi­den Masche immer gleich vor. Am Tele­fon ver­su­chen sie ihre Opfer unter ver­schie­de­nen Vor­wän­den, dazu zu brin­gen, Geld- und Wert­ge­gen­stände im Haus oder auf der Bank an einen Unbe­kann­ten zu über­ge­ben, der sich eben­falls als Poli­zist aus­gibt. Dazu behaup­ten die Betrü­ger bei­spiels­weise, dass Geld- und Wert­ge­gen­stände bei ihren Opfern zu Hause oder auf der Bank nicht mehr sicher seien oder auf Spu­ren unter­sucht wer­den müss­ten. Dabei nut­zen die Täter auch eine spe­zi­elle Tech­nik, die bei einem Anruf auf der Tele­fon­an­z­eige der Ange­ru­fe­nen die Poli­zei-Not­ruf­num­mer 110 oder eine andere ört­li­che Tele­fon­num­mer erschei­nen lässt.

Das Ori­gi­nal, ihre Poli­zei Düs­sel­dorf, rät daher:

  • Las­sen Sie grund­sätz­lich keine Unbe­kann­ten in Ihre Wohnung.
  • For­dern Sie von angeb­li­chen Amts­per­so­nen, zum Bei­spiel Poli­zis­ten, den Dienstausweis.
  • Rufen Sie beim gerings­ten Zwei­fel bei der Poli­zei unter der Not­ruf­num­mer 110 an. Oder suchen Sie die Tele­fon­num­mer der Behörde selbst her­aus oder las­sen Sie sich diese durch die Tele­fon­aus­kunft geben. Wich­tig: Las­sen Sie den unbe­kann­ten Besu­cher wäh­rend­des­sen vor der abge­sperr­ten Tür warten
  • Die Poli­zei wird Sie nie­mals um Geld­be­träge bitten.
  • Geben Sie am Tele­fon keine Details zu Ihren finan­zi­el­len Ver­hält­nis­sen preis.
  • Las­sen Sie sich am Tele­fon nicht unter Druck set­zen. Legen Sie ein­fach auf.
  • Über­ge­ben Sie nie­mals Geld an unbe­kannte Personen.
  • Das Wich­tigste zum Schluss: Spre­chen Sie mit Ihren älte­ren Ange­hö­ri­gen und bie­ten Sie an, dass diese sich jeder­zeit auch an Sie wen­den können.

Unter die­sem Link fin­den Sie wei­tere wich­tige Infor­ma­tio­nen zum Thema:

https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/betrug-durch-falsche-polizisten/