Ste­fan Engst­feld von den Grü­nen ist der dritte Bewer­ber für das Ober­bür­ger­meis­ter­amt bei den Kom­mu­nal­wah­len am 13. Sep­tem­ber 2020.

Ste­fan Engst­feld wird vom Vor­stand des Kreis­ver­ban­des vor­ge­schla­gen. Am 21 Januar stim­men die Mit­glie­der dar­über ab.

Zu sei­ner Bewer­bung sagt der 50 jäh­rige Engst­feld auf sei­ner Face­book­seite:

Zeit neh­men. Zuhö­ren. Zusam­men anpa­cken. Das ist mein Poli­tik­stil, für den ich antrete.

Die Her­aus­for­de­run­gen von heute – allen voran der Kli­ma­schutz – kön­nen nicht mit den Ideen von ges­tern gelöst wer­den. Lasst es uns anders, grü­ner, bes­ser machen.

Ein Satz aus sei­ner Bewer­bung an die Par­tei:

Düsseldorf ist kein Groß­kon­zern, der gema­nagt wer­den kann. Düsseldorf ist unser Zuhause. Und das will in gro­ßer Ver­ant­wor­tung und mit Respekt geführt und bewahrt wer­den.

Stefan Engstfeld Foto: LOKALBÜRO