Sznen­foto Foto: Marionettentheater

 

Eine Mär­chen­ko­mö­die von Jew­ge­nij Schwarz 

Ab Frei­tag, den 6. März bis zum 29. März nimmt Rit­ter Lan­ze­lot — von Beruf Held — sei­nen Kampf gegen den drei­köp­fi­gen Dra­chen, Dik­ta­to­ren und bür­ger­li­che Heuch­ler auf. Jew­ge­nij Schwarz poe­ti­sche und bis­sige Mär­chen­ko­mö­die “Der Dra­che”, die in ihrer The­ma­tik unge­bro­chen aktu­ell ist!

Im erschre­ckend komi­schen wie gesell­schafts­kri­ti­schen „Dra­che“ regen Hel­den und Anti-Hel­den (wie ein abge­dreh­ter, schi­zo­phre­ner Bür­ger­meis­ter) zum Schmun­zeln ebenso wie zum Nach­den­ken an.

Und doch bleibt genü­gend Raum für Träume: Ein drei­köp­fi­ger Dra­che, die schöne Jung­frau Elsa und „Berufs­held“ Rit­ter Lan­ze­lot als Dra­chen­be­zwin­ger mit Tarn­kappe, Zau­ber­harfe und flie­gen­dem Tep­pich – die­sen mär­chen­haf­ten Sujets mit ihren Phan­ta­sie­ge­stal­ten und Zau­ber­mit­teln kann nur das Figu­ren­thea­ter wirk­lich gerecht werden.

Der Inhalt:

Rit­ter Lan­ze­lot kommt in die Stadt, die seit über 400 Jah­ren von einem Dra­chen beherrscht wird. Der Berufs­held bie­tet kurz ent­schlos­sen an, die Stadt zu befreien, zumal diese dem Dra­chen all­jähr­lich die schönste Jung­frau opfern muss. Doch die Men­schen haben sich längst mit dem drei­köp­fi­gen Unge­heuer arran­giert. Unter­stüt­zung fin­det der wackere Rit­ter nur bei einem Kater und eini­gen Hand­wer­kern der Stadt, die ihn mit aller­hand Zau­ber­mit­teln aus­stat­ten. Und er gewinnt die Liebe der schö­nen Jung­frau Elsa, die für den Dra­chen bestimmt ist.

Lan­ze­lot stößt mit sei­ner Befrei­ungs­ak­tion auf Des­in­ter­esse bei den Stadt­obe­ren, das in Feind­se­lig­keit umschlägt, als er den Dra­chen wirk­lich im Kampf besiegt. So muss der durch den Kampf geschwächte Lan­ze­lot aus der Stadt fliehen.

Ein Jahr spä­ter regiert der ehe­ma­lige Bür­ger­meis­ter, der inzwi­schen den Prä­si­den­ten­pos­ten des Dra­chens ein­ge­nom­men hat und sich nun selbst als Dra­chen­tö­ter fei­ern lässt. Doch just an dem Tag, an dem er die schöne Elsa gegen ihren Wil­len hei­ra­ten will, kehrt Rit­ter Lan­ze­lot zurück…

Zum Schmun­zeln, Träu­men und Nach­den­ken für Erwach­sene und Kin­der ab 10 Jahren!

„Der Dra­che“ im Düs­sel­dor­fer Marionetten-Theater:
vom 06.–29. März 2020,
Mi, Fr und Sa 20 Uhr, Sa auch um 15 Uhr
Eine zusätz­li­che Nach­mit­tags­vor­stel­lung fin­det am Sonn­tag, 29. März 2020 um 15 Uhr statt.
Kar­ten­vor­ver­kauf: immer Di–Sa 13–18 Uhr und eine Stunde vor Vorstellungsbeginn
Infor­ma­tion und Kar­ten­be­stel­lung unter Tel. 0211/32 84 32