Toi­let­ten­an­lage am Burg­platz Foto: LOKALBÜRO

 

Im Juni 2019 wurde die Toi­let­ten­an­lage am Burg­platz in Betrieb genom­men. Kos­ten­punkt 230.000 Euro !

Nach vie­len Aus­fäl­len und Repa­ra­tu­ren schien die Anlage dann wohl zu lau­fen. Ein Abbau in den Win­ter­mo­na­ten für eine Repa­ra­tur im Werk schien nicht mehr not­wen­dig zu sein.

Im Novem­ber erklärte die Stadt noch:

Erfreu­li­cher­weise kann die WC-Anlage am Burg­platz vor Ort über die Win­ter­mo­nate ver­blei­ben.
Die Män­gel­be­sei­ti­gung im Rah­men der Gewähr­leis­tung hat statt­ge­fun­den und ein Abtrans­port ist nicht mehr erfor­der­lich.

Jetzt wie­der ein fast Total­aus­fall. Die Her­ren­toi­lette ist seit dem 25. Februar 2020 wegen Repa­ra­tur­ar­bei­ten geschlos­sen. Die Damen­toi­lette hat keine Tür mehr und die Toi­let­ten und das Umfeld sehen mehr als ver­kom­men aus.

Pas­san­ten haben dem Lokal­büro berich­tet, dass sie Behin­derte gese­hen haben, die die Behin­der­ten Toi­lette auf­ge­schlos­sen haben und sofort wie­der gegan­gen sind, da die Toi­lette völ­lig unbe­nutz­bar ist.

So wie die Toi­let­ten­an­lage  sich jetzt präsentiert,ist sie kein Aus­hän­ge­schild für Düs­sel­dorf.