Sperrung Mannesmannufer Foto: LOKALBÜRO

 

Das Mannesmannufer ist ab sofort bis Montagabend, 3. August, 20 Uhr, für den Kraftfahrzeugverkehr gesperrt. Ausnahmen gelten für Anlieger, die mit ihren Fahrzeugen über Rampen auf das Wellenpflaster an der Baustelle vorbei geführt werden. Hintergrund für die Sperrung sind Abbrucharbeiten am Gebäude Hausnummer 3, die mit Hilfe eines Krans ausgeführt werden.

Um die Auto-Poser- und Raser-Szene am Mannesmannufer zusätzlich einzudämmen, wird die Landeshauptstadt auch am kommenden Wochenende ergänzend Sperrungen vornehmen. Von Freitag, 31. Juli, bis Sonntag, 2. August, jeweils lageangepasst ab nachmittags bis in die frühen Morgenstunden des darauf folgenden Tages werden die Zufahrten zum Mannesmann-/Rathausufer vom Horionplatz und der Thomasstraße für den Kraftfahrzeugverkehr gesperrt.

Ausgenommen von der Sperrung sind auch dort Anwohner, deren Besucher, Rettungsdienste, Pflegedienste und Taxen. Das Einhalten der Durchfahrtssperren wird durch von der Stadt beauftragtes Kontrollpersonal überwacht, um die Einfahrt für Kraftfahrzeuge der Auto-Poser-Szene zu unterbinden und die Einfahrt nur Anwohnern und sonstigen Befugten zu ermöglichen.