vorne von l.n.r Michaela Rent­meis­ter, Chan­tal Tess­mann-Wag­ner und Anja Katha­rina Bau­deck hin­ten v.l.nr. Dr. Ste­phan Kel­ler, Bri­gitte Kubsch-von Har­ten und Wolf­gang Rol­s­ho­ven Foto: LOKALBÜRO

 

 

Unter dem Motto „Neue Wege für Düs­sel­dorf“ fand am 05. August 2020 die 1. Auf­lage des Düs­sel­dor­fer Talks für Ladies statt.

Auf der Netz­werk-Ver­an­stal­tung kamen 50 gela­dene hoch­ran­gige Ver­tre­te­rin­nen aus Wirt­schaft, Kul­tur, Sport und Medien zusam­men.

Die Pia­no­lounge im Andreas Quar­tier war am Mitt­woch­abend erst­ma­lig der Treff­punkt der Düs­sel­dor­fer Society. Die Nach­frage war hoch, so dass die limi­tier­ten Plätze inner­halb weni­ger Stun­den aus­ge­bucht waren.

„Neue Wege für Düs­sel­dorf“ war das Thema der Podi­ums­dis­kus­sion.

Bri­gitte Kubsch-von Har­ten (Vor­sit­zende der Geschäfts­füh­rung Agen­tur für Arbeit Düs­sel­dorf), Dr. Ste­phan Kel­ler (Ober­bür­ger­meis­ter-Kan­di­dat Düs­sel­dorf) und Wolf­gang Rol­s­ho­ven (Baas der Düs­sel­dor­fer Jon­ges) spra­chen über Impulse, die sie künf­tig set­zen wol­len. Im Fokus die Zukunfts­the­men Digi­ta­li­sie­rung, Umwelt, Sicher­heit und Ver­kehr.

Sie stell­ten sich den Fra­gen der Mode­ra­to­rin Chan­tal Tess­mann-Wag­ner und auch denen der inter­es­sier­ten Damen und Medienvertreter*innen im Publi­kum.

Die Zuhörer*innen beka­men einen Ein­blick zu The­men wie „Ver­ein­bar­keit Frau und Beruf“ (Kubsch-von Har­ten), „Sicher­heit und Ord­nung“ (Dr. Kel­ler) und „Stadt­bild und Denk­mal­pflege“ (Rol­s­ho­ven).

Im Rah­men eines Net­wor­king-Din­ners im Restau­rant FRANK‘S des Andreas Quar­tiers lie­ßen die Damen den Abend bei inter­es­san­ten Gesprä­chen aus­klin­gen.

Für die Initia­to­rin­nen Michaela Rent­meis­ter (Stern­ta­ler e.V.) und Anja Katha­rina Bau­deck (Spen­de­zeit e.V.) war das neue Ver­an­stal­tungs­for­mat ein vol­ler Erfolg.

„Auch wir gehen neue Wege mit die­sem Talk-For­mat von Frauen für Frauen!“, so die Initia­to­rin­nen. Die nächste Talk-Runde ist bereits in Pla­nung.