Das Geschäfts- und Büro­haus­ensem­ble KII. Bild­rechte: CENTRUM Gruppe

 

Das Geschäfts- und Büro­haus­ensem­ble Kö-Bogen II in der Düs­sel­dor­fer Innen­stadt ist nahezu fer­tig­ge­stellt. Die ers­ten Geschäfte haben schon seit dem Som­mer in der Scha­dow­straße geöff­net. Kö-Bogen II war von Beginn an jedoch ledig­lich die Pro­jekt­be­zeich­nung für das Bau­vor­ha­ben der CENTRUM Gruppe und B&L Gruppe. Nun ist für das archi­tek­to­nisch beein­dru­ckende Ensem­ble ein Name gefun­den – es heißt ab sofort KII.

CENTRUM und B&L dan­ken allen Bür­ge­rin­nen und Bür­gern, die sich im ver­gan­ge­nen Jahr an der Namens­su­che betei­lig­ten. Bun­des­weit hat­ten meh­rere Hun­dert Men­schen teil­ge­nom­men und online ihre Namens­vor­schläge ein­ge­reicht. Eine Jury konnte unter den Vor­schlä­gen jedoch kei­nen Sie­ger­nah­men aus­wäh­len, weil die favo­ri­sier­ten Bezeich­nun­gen der erfor­der­li­chen Über­prü­fung als Mar­ken­name nicht stand­hiel­ten. In Anleh­nung an einen der Vor­schläge wurde jetzt der neue Name KII gewählt. Die Preis­trä­ger von Platz 2 bis 10 waren unter nota­ri­el­ler Auf­sicht aus­ge­lost wor­den und erhiel­ten bereits ihre Preise.

Grüne Fas­sade
Das Geschäfts- und Büro­haus­ensem­ble KII wurde zwi­schen dem Gus­taf-Gründ­gens-Platz und der Scha­dow­straße errich­tet und stellt den erfolg­rei­chen Abschluss eines Stadt­er­neue­rungs­pro­zes­ses in der Düs­sel­dor­fer Innen­stadt dar. Die mar­kante Archi­tek­tur des Gebäu­des mit Euro­pas größ­ter Grün­fas­sade stammt von Archi­tekt Chris­toph Ingen­ho­ven. Die Begrü­nung der Schräg­fas­sade und der Dach­flä­chen mit einer ins­ge­samt acht Kilo­me­ter lan­gen Hain­bu­chen­he­cke ist auch ein Bei­trag zum Kli­ma­schutz. Die Pflan­zen die­nen unter ande­rem als natür­li­cher Käl­te­spei­cher, spen­den sau­bere und feuchte Luft und redu­zie­ren damit den inner­städ­ti­schen Wär­me­ef­fekt.

Geschäfte eröff­nen suk­zes­sive
Der KII bie­tet auf nahezu 30.000 Qua­drat­me­tern modernste Flä­chen für Ein­zel­han­del, Büros, Gas­tro­no­mie und Dienst­leis­tun­gen. TKMaxx hat hier erst­mals in Düs­sel­dorf eine Filiale eröff­net, auch das schwe­di­sche Beklei­dungs­haus H&M zählt zu den ers­ten Geschäf­ten im KII. Wei­tere Shops wer­den suk­zes­sive in der zwei­ten Jah­res­hälfte hin­zu­kom­men, dar­un­ter Aldi, dm, Dun­kin Donuts und Mr. Ben’s Café.