OB Gei­sel emp­fing eine Dele­ga­tion des Ver­ban­des der Düs­sel­dor­fer Schau­stel­ler mit ihrem Vor­sit­zen­den Oli­ver Wil­me­ring im Rat­haus. Neben dem Blick zurück auf die Zeit des Som­mers, sprach der OB mit den Schau­stel­lern über die Per­spek­ti­ven im Winter,©Landeshauptstadt Düsseldorf/Michael Gstet­ten­bauer

 

Die Schau­stel­ler dank­ten dabei dem Ober­bür­ger­meis­ter für den “Hei­mat­som­mer”

Ober­bür­ger­meis­ter Tho­mas Gei­sel emp­fing am Don­ners­tag­nach­mit­tag, 24. Sep­tem­ber, eine Dele­ga­tion des Ver­ban­des der Düs­sel­dor­fer Schau­stel­ler mit ihrem Vor­sit­zen­den Oli­ver Wil­me­ring an der Spitze im Rat­haus. Neben dem Blick zurück auf die Zeit des Som­mers, sprach der OB mit den Schau­stel­lern über die Per­spek­ti­ven im Win­ter.

Der Vor­stand des Düs­sel­dor­fer Schau­stel­ler­ver­ban­des bedankte sich zunächst noch ein­mal für das Enga­ge­ment des Ober­bür­ger­meis­ters und sei­nes Büros. Der OB hatte zu Beginn der Locke­rung des Corona-Lock­downs die Idee für den “Düs­sel­dor­fer Hei­mat­som­mer” gebo­ren. Eine Ver­an­stal­tungs­reihe, in deren Rah­men auch die Düs­sel­dor­fer Schau­stel­ler berück­sich­tigt wur­den.

Sie beka­men die Gele­gen­heit auf öffent­li­chen Plät­zen in der gesam­ten Stadt ihre Buden und klei­nere Fahr­ge­schäfte auf­zu­bauen. “Meine Idee war immer, den Unter­neh­mern lie­ber Mög­lich­kei­ten zu bie­ten, selbst Geld zu ver­die­nen, als auf staat­li­che Almo­sen ange­wie­sen zu sein”, erklärt Ober­bür­ger­meis­ter Tho­mas Gei­sel.

Dane­ben hatte die Stadt das von Schau­stel­ler Oscar Bruch orga­ni­sierte “Düs­sel-Land” auf dem Mes­se­ge­lände unter­stützt. Auch dort hat­ten einige Düs­sel­dor­fer Schau­stel­ler die Mög­lich­keit, Umsätze zu machen.

Doch die Pan­de­mie ist noch nicht vor­bei — und damit auch nicht die Pro­bleme der Schau­stel­ler. Ihre nächste Sai­son ist auch wie­der gefähr­det: Die Weih­nachts­märkte 2020/21. Unter Coro­nabe­din­gun­gen wer­den sie nicht so statt­fin­den kön­nen, wie gewohnt.

Ges­tern prä­sen­tier­ten die Schau­stel­ler dem Ober­bür­ger­meis­ter erste Ideen und mach­ten auf ihre Sor­gen auf­merk­sam. “Ich nehme diese Sor­gen sehr ernst. Im Moment kann noch nie­mand die Ent­wick­lung abschät­zen. Aber ich werde mich dafür ein­set­zen, dass die Ange­bote Düs­sel­dor­fer Schau­stel­ler auf den Weih­nachts­märk­ten der Stadt berück­sich­tigt wer­den”, sagt der Ober­bür­ger­meis­ter. Man ver­ab­re­dete, in den kom­men­den Wochen gemein­sam an Kon­zep­ten zu arbei­ten, damit zumin­dest ein ange­pass­tes Weih­nachts­markt­kon­zept in der Stadt umge­setzt wer­den kann.