In die­sem Jahr wurde der Kin­der­spiel­platz “Vor dem Deich” im Süd­park umge­baut.  Nun wird er  mit attrak­ti­ven Spiel­ge­rä­ten aus­ge­stat­tet. Die natür­li­che Topo­gra­phie wird genutzt, um auf unter­schied­li­chen Ebe­nen Spiel­an­ge­bote ein­zu­rich­ten. Diese Spie­l­e­be­nen wer­den mit­ein­an­der ver­bun­den und trans­pa­rent gestal­tet. Dafür wer­den ins­ge­samt zwölf Bäume (fünf Ahorne, vier Eichen sowie drei Trau­ben­kir­schen) ent­fernt und im neuen Spiel­kon­zept durch vor­aus­sicht­lich 18 Bäume ersetzt.

Hin­ter­grund: Kin­der­spiel­platz “Vor dem Deich“
Der Kin­der­spiel­platz “Vor dem Deich” wurde anläss­lich der Bun­des­gar­ten­schau 1987 als “Ener­gie­spiel­platz” am öst­li­chen Rand des Süd­parks errich­tet. Die meis­ten Geräte muss­ten inzwi­schen schritt­weise zurück­ge­baut wer­den und konn­ten auch auf­grund höhe­rer Sicher­heits­an­for­de­run­gen nicht mehr erneu­ert werden.

Der Spiel­platz wird in drei Bau­fel­dern moder­ni­siert: Es wird eine Klet­ter­arena, einen Was­ser­spiel­platz und einen mul­ti­funk­tio­na­len Roll­be­reich mit Ska­ter­ele­men­ten für Groß und Klein geben. Im März 2019 konn­ten die zukünf­ti­gen Nut­zer — Kin­der aus Kin­der­ta­ge­stät­ten, Schü­ler der nahe­ge­le­ge­nen Regel- und För­der­schu­len sowie inter­es­sierte Anwoh­ner und Ver­tre­ter der Behin­der­ten­ver­bände — ihre viel­fäl­ti­gen Ideen und Vor­schläge mit­tei­len. Diese wur­den im Ent­wurf berücksichtigt.

 

Anzeige: