Auto­kino Düs­sel­dorf 2020 Foto: LOKALBÜRO

 

Letz­tes Jahr war es in der Coro­na­pan­demi das Ereig­nis in Düs­sel­dorf. Als eines der ers­ten Auto­kino ging es auf den Mes­se­park­plät­zen an den Start. Drei­ein­halb Monate, mehr als 90 Ver­an­stal­tun­gen und rund 100.000 Besu­cher – das war die Bilanz des Auto­ki­nos Düsseldorf.

Was gab es da nicht alles.
Große Emo­tio­nen bei Hoch­zei­ten, Oster-Got­tes­diens­ten und einer Erstkommunionsfeier.

Ins­ge­samt mehr als 20 Auto­kino-Kon­zerte und ‑Shows haben im Auto­kino Düs­sel­dorf statt­ge­fun­den. Die ers­ten Kon­zerte waren inner­halb weni­ger Minu­ten aus­ver­kauft. Auf der Bühne stan­den Alli­ga­toah, SIDO (der in Summe vier Shows gespielt hat), SSIO, Brings, Tim Bendzko, Max Gie­sin­ger, Nico San­tos, Häma­tom, Son­da­schule, Schil­ler, Tom Beck und Pie­tro Lombardi.

Für zwei Abende hatte sich das Auto­kino Düs­sel­dorf in einen Schau­platz für gro­ßen Sport ver­wan­delt. Bei der PSD Bank Flight Night wurde vor der Kino­bühne eine Stab­hoch­sprung­an­lage auf­ge­baut, auf der sich Deutsch­lands beste Stab­hoch­sprin­ger gemes­sen haben. Die Drive-In Boxing Night hat das Auto­kino in einen Open Air Box­schau­platz ver­wan­delt, in des­sen Zen­trum inter­na­tio­nale Kämp­fer gegen­ein­an­der ange­tre­ten sind.

Und wie sieht es die­ses Jahr aus?
Lokal­büro hat bei dem Ver­an­stal­ter D.LIVE nach­ge­fragt ob das Auto­kino für 2021 auch wie­der geplant ist. Laut Aus­kunft von D‑LIVE ist eine Wie­der­auf­nahme für die­ses Jahr nicht geplant.

Und wie sieht es mit dem Open Air Kino am Rhein aus? Dazu sagt der Veranstalter:

Für die Pla­nung des Open Air Kinos wird immer ein zeit­li­cher Vor­lauf benö­tigt. Wir gehen die Pla­nun­gen daher vor­sich­tig inner­halb der inter­nen Pro­jekt­gruppe an. Natür­lich immer unter Beob­ach­tung der aktu­el­len Situa­tion, der Ent­wick­lung der Pan­de­mie-Lage und den aktu­ell gel­ten­den Vorgaben.

 

Anzeige: