Düs­sel­dorf 06.02.2021 Schnell­test Corona Feu­er­wehr Foto: Michael Gstet­ten­bauer Stadt Düsseldorf

 

Bereits seit Mon­tag, 8. März, bie­tet die Lan­des­haupt­stadt Düs­sel­dorf kos­ten­lose Corona-Schnell­tests für Düs­sel­dor­fer Bür­ge­rin­nen und Bür­ger an der Mitsu­bi­shi Electric Halle, Sieg­bur­ger Straße 15, an. Ein Ter­min kann bequem online unter corona.duesseldorf.de/schnelltest ver­ein­bart wer­den. Aktu­ell kön­nen so 1.000 Schnell­tests täg­lich von Mon­tag bis Sams­tag zwi­schen 9 bis 16 Uhr in den städ­ti­schen Test­ein­rich­tun­gen ange­bo­ten wer­den. Jetzt wur­den wei­tere elf Test­sta­tio­nen ange­bun­den, in denen Inter­es­sierte von dem Ange­bot eines kos­ten­lo­sen Corona-Schnell­tests pro Woche Gebrauch machen können.

“Der Aus­tausch mit pri­va­ten Anbie­tern hat dazu geführt, dass wir bereits elf Test­sta­tio­nen im Stadt­ge­biet anbin­den konn­ten”, sagt Ober­bür­ger­meis­ter Dr. Ste­phan Kel­ler. “So haben die Bür­ge­rin­nen und Bür­ger die Mög­lich­keit, eine Test­sta­tion aus­zu­wäh­len, die in räum­li­cher Nähe zu ihrer Wohn­adresse liegt oder bei­spiels­weise auf dem Arbeits­weg gut zu errei­chen ist. Wir sind wei­ter­hin in Gesprä­chen mit Anbie­tern, um das Ange­bot im gesam­ten Stadt­ge­biet aus­zu­bauen. Durch die Corona-Schnell­tests kön­nen unent­deckte Infek­tio­nen erkannt und Infek­ti­ons­ket­ten unter­bro­chen wer­den. Ange­sichts der aktu­ell wie­der stei­gen­den Inzi­denz ist das ein sinn­vol­ler Bau­stein, der die sons­ti­gen Schutz­maß­nah­men wie die AHA+A+L‑Formel und Kon­takt­be­schrän­kun­gen unterstützt.”

Nach­dem das Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­te­rium mit einer Neu­fas­sung der Coro­na­vi­rus-Test­ver­ord­nung des Bun­des die Grund­lage für kos­ten­lose Bür­ger­tes­tun­gen geschaf­fen hat, hat das nord­rhein-west­fä­li­sche Gesund­heits­mi­nis­te­rium umge­hend eine All­ge­mein­ver­fü­gung für die Umset­zung in Nord­rhein-West­fa­len erlas­sen. Gemäß die­ser neuen All­ge­mein­ver­fü­gung des Lan­des Nord­rhein-West­fa­len kön­nen Apo­the­ken, pri­vate Test­zen­tren und andere Leis­tungs­an­bie­ter, die bereits bis­her Corona-Schnell­tests durch­ge­führt haben und bestimmte Min­dest­an­for­de­run­gen erfül­len, seit Mon­tag, 8. März, kos­ten­lose Schnell­tests für Bür­ge­rin­nen und Bür­ger anbie­ten und mit der Kas­sen­ärzt­li­chen Ver­ei­ni­gung (KV) abrech­nen. Alle übri­gen Anbie­ter müs­sen einen Antrag auf Beauf­tra­gung als Leis­tungs­er­brin­ger stel­len. Einige der Gesprä­che, die dazu der­zeit geführt wer­den, waren bereits erfolg­reich. So kön­nen Bür­ge­rin­nen und Bür­ger aktu­ell auf fol­gende Test­sta­tio­nen neben der Mitsu­bi­shi Electric Halle zurückgreifen:

  • MedCo Test­zen­trum, Vogel­s­an­ger Weg 66, 40470 Düsseldorf
  • Corona-Test-Point in der Uhland­str. 11, Ecke Gra­fen­ber­ger Allee, 40237 Düsseldorf
  • Atrium Apo­theke, Lin­de­mann­straße 83, 40237 Düsseldorf
  • Medi­care Test­zen­trum, Müh­len­straße 2 (Burg­platz), 40213 Düsseldorf
  • Vital Apo­theke am Brehm­platz, Rethel­straße 174, 40237 Düsseldorf
  • Kloster-Apotheke, Ost­straße 51, 40211 Düsseldorf
  • medi-Apo­theke, Scha­dow­straße 80, 40212 Düsseldorf
  • Schwa­nen-Apo­theke, Köl­ner Straße 258, 40227 Düsseldorf
  • Licht-Apo­theke, Licht­straße 49, 40235 Düsseldorf
  • Ober­kas­se­ler Apo­theke, Lue­g­al­lee 39, 40545 Düsseldorf
  • PFLEGE TÄGLICH…Daniel Schott, Emil-Barth-Str. 3, 40595 Düsseldorf