OB Dr. Ste­phan Kel­ler (l.) sprach mit Stadt­di­rek­tor Burk­hard Hint­z­sche (2. v. l.) und Aqua­zoo­di­rek­tor Dr. Jochen Rei­ter (r.) Oberst­leut­nant Bernd Höpp­ner (2. v. r.), stell­ver­tre­tend für alle ein­ge­setz­ten Sol­da­tin­nen und Sol­da­ten, sei­nen Dank aus,©Landeshauptstadt Düsseldorf/Melanie Zanin

 

Lan­des­haupt­stadt Düs­sel­dorf bedankt sich mit einer Ein­la­dung in den Aqua­zoo für die Unter­stüt­zung im Kampf gegen das Coronavirus

Da staun­ten Bril­len­pin­guine, Kuh­na­sen­ro­chen und Gun­dis nicht schlecht: Denn am Diens­tag, 23. März, gab es einen beson­de­ren Besuch im Aqua­zoo Löb­be­cke Museum. Sol­da­tin­nen und Sol­da­ten, die der­zeit die Pfle­ge­ein­rich­tun­gen bei den Schnell­tes­tun­gen sowie das Gesund­heits­amt bei der Kon­takt­per­so­nen­nach­ver­fol­gung unter­stüt­zen, waren zu Gast im Insti­tut am Nord­park. “Mit dem Besuch im Aqua­zoo Löb­be­cke Museum wol­len wir den Sol­da­tin­nen und Sol­da­ten ein klei­nes Dan­ke­schön aus­spre­chen. Die Bun­des­wehr unter­stützt die Stadt­ver­wal­tung bereits seit Anfang Dezem­ber 2020 im Ein­satz zur Bekämp­fung der Corona-Pan­de­mie. Für ihren Ein­satz und ihr Enga­ge­ment möch­ten wir allen herz­lich dan­ken”, sagt Ober­bür­ger­meis­ter Dr. Ste­phan Kel­ler. Gemein­sam mit Stadt­di­rek­tor Burk­hard Hint­z­sche und Aqua­zoo­di­rek­tor Dr. Jochen Rei­ter sprach er Oberst­leut­nant Bernd Höpp­ner, Lei­ter des Kreis­ver­bin­dungs­kom­man­dos Düs­sel­dorf, stell­ver­tre­tend für alle ein­ge­setz­ten Sol­da­tin­nen und Sol­da­ten, vor Ort sei­nen Dank aus.

“In die­sen schwie­ri­gen Pan­de­mie-Zei­ten ist es toll zu sehen, wie schnell und unbü­ro­kra­tisch Zusam­men­ar­beit gelin­gen kann. Durch die Abspra­che zwi­schen Bund und Kom­mune, dank der uns die Sol­da­tin­nen und Sol­da­ten unter­stüt­zen, konn­ten wei­tere, wich­tige Schritte in der Pan­de­mie­be­kämp­fung gemacht wer­den”, sagt Stadt­di­rek­tor Burk­hard Hint­z­sche. Die Bun­des­wehr unter­stützt mit aktu­ell 63 Sol­da­tin­nen und Sol­da­ten im Rah­men der Amts­hilfe in Düs­sel­dorf. 43 Beschäf­tigte der Bun­des­wehr helfen
seit Ende Februar 30 Pfle­ge­ein­rich­tun­gen bei den Schnell­tes­tun­gen, und 20 Sol­da­tin­nen und Sol­da­ten sind in der Kon­takt­per­so­nen­nach­ver­fol­gung ein­ge­setzt. Die Lan­des­haupt­stadt Düs­sel­dorf hatte alle ein­ge­setz­ten Sol­da­tin­nen und Sol­da­ten zu dem Besuch im Aqua­zoo ein­ge­la­den, rund 35 folg­ten der Einladung.

Das Aqua­zoo Löb­be­cke Museum musste am Diens­tag, 23. März, für die Öffent­lich­keit geschlos­sen blei­ben, da eine neue Kom­mu­ni­ka­ti­ons­an­lage instal­liert wurde. Die Arbei­ten umfass­ten auch den Kas­sen­be­reich, was einen nor­ma­len Publi­kums­ver­kehr nicht ermög­lichte. Durch den Besuch der Bun­des­wehr blieb das Insti­tut den­noch nicht menschenleer.

 

Anzeige: