Dank des enga­gier­ten Mit­wir­kens von Herrn Man­fred Korn­feld, Vor­stand IDR, konnte die Night of Light kurz­fris­tig mög­lich gemacht werden.

Vor genau einem Jahr  hatte man gehofft, den Rhein­turm am Abend des 22.6.2021 bunt in Szene zu set­zen und zu fei­ern, weil die Pan­de­mie nach einem Jahr been­det und die Bran­che „back to live“ ist. Dies war nicht der Fall, daher ist das Motto die­ses Jahr: Wir alle gemein­sam soli­da­risch für “Die wirt­schaft­lich Betrof­fe­nen”. Die Men­schen, die beson­dere Opfer brin­gen. Alle, die Ver­an­stal­tun­gen vermissen.

Fotografie Ralph Larmann

Der Fern­seh­turm und der Medi­en­ha­fen wer­den in Rot beleuch­tet. Zusätz­lich wird es zum Thema eine Laser­be­spie­lung des Rhein­turms geben. Wir gehen wie­der davon aus,  dass eine tolle Sze­ne­rie erzeugt, die dem Anlie­gen gerecht und den Betrach­tern einen prä­gnan­ten visu­el­len Ein­druck lie­fern wird. Das letzt­jäh­rige Bild der Düs­sel­dor­fer Beleuch­tung des Rhein­turms ist das Kam­pa­gnen­foto der deutsch­land­wei­ten Aktion für diese erneute Night of Light gewor­den (https://alarmstuferot.org/nightoflight2021).

In die­sem Jahr spielt die Night of Light auch europaweit.

Die Gruppe der mit­wir­ken­den Unter­neh­men wird ange­führt von den Düs­sel­dor­fer Unter­neh­men Lun­atx SFX, satis&fy AG, btl next, Laser­fa­brik und Modern Media, unter­stützt von der „Vor­wärts“ Kam­pa­gne – mutig, sicher zurück in die Zukunft.

Flan­kie­rend fin­det wie­der ein Foto­wett­be­werb statt. Als Preise win­ken pas­sen­der­weise Frei­kar­ten für Ver­an­stal­tun­gen in D.Live Loca­ti­ons in Düsseldorf.

Die Beleuch­tung star­tet gegen 22.45 Uhr und endet um 01.00 Uhr.