Copy­right: D.LIVE/ Alex­an­der Sucrow

 

Die letz­ten Vor­be­rei­tun­gen für das Open Air Kino am Rhein lau­fen, bevor sich am Don­ners­tag, 15. Juli, erst­mals die Lein­wand für die Film­nächte unter Ster­nen hebt. Vor traum­haf­ter Kulisse, mit ein­zig­ar­ti­gem Ambi­ente und auf der 400 Qua­drat­me­ter gro­ßen Lein­wand wird den Besu­che­rin­nen und Besu­chern sechs Wochen lang ein viel­fäl­ti­ges Kino­pro­gramm geboten.

Siche­rer Besuch und maxi­ma­ler Kom­fort im Open Air Kino am Rhein
Für den Besuch im all­tours Kino ist ein ein­fa­cher Nach­weis über die Imp­fung oder Gene­sung aus­rei­chend. Ansons­ten kön­nen sich die Gäste direkt vor dem Ein­gang durch den Schnell­test-Ser­vice (jeweils ab 17:00 Uhr geöff­net) den Zugang sichern. Auf der Tri­büne ist jeder Platz „first class“ – links und rechts gibt es jeweils zwei Frei­plätze und in der Reihe vor und hin­ter dem eige­nen Platz blei­ben die Plätze eben­falls frei. So haben die Besu­che­rin­nen und Besu­cher Bein­frei­heit sowie unein­ge­schränkte Sicht mit viel Abstand und all das unter freiem Him­mel an der fri­schen Luft.
 
Sai­son­start mit einer Film-Pre­view und einem ech­ten all­tours Kino-Klassiker
Los geht es am Don­ners­tag (15. Juli) mit der oscar­prä­mier­ten Film-Pre­view Der Rausch. Mads Mikkel­sen spielt den Leh­rer Mar­tin, der kurz vor dem Bour­nout steht. Mit sei­nen drei Kol­le­gen Tommy (Tho­mas Bo Lar­sen), Niko­laj (Magnus Mil­lang) und Peter (Lars Ran­the) stürzt er sich in ein Expe­ri­ment: Sie wol­len durch Alko­hol­kon­sum ihren Blut­al­ko­hol­wert im All­tag kon­stant bei 0,5 Pro­mille hal­ten und das Ergeb­nis ist zunächst sogar posi­tiv! Für die Pre­miere sind noch Tickets erhält­lich bei west­ti­cket.

Am Frei­tag, 16. Juli, steht ein ech­ter all­tours Kino-Klas­si­ker auf dem Pro­gramm. Mamma Mia!begeis­tert das Publi­kum bereits seit 2008 mit den Welt­hits von ABBA immer wie­der aufs Neue. Für den Film sind nur Rest­ti­ckets verfügbar.

Am Sams­tag, 17. Juli, prä­sen­tiert das Open Air Kino am Rhein Und mor­gen die ganze Welt. Das Drama lief als deut­scher Bei­trag im Wett­be­werb der Film­fest­spiele von Vene­dig 2020. Die 20-jäh­rige Luisa (Mala Emde) beob­ach­tet besorgt, wie schnell rechte Ten­den­zen sich in Deutsch­land breit­ma­chen und wie popu­lis­ti­sche Par­teien zuneh­mend an Kraft gewin­nen. Nicht zuletzt des­halb stu­diert sie Jura. Doch das reicht ihr nicht, um sich klar gegen den Faschis­mus zu posi­tio­nie­ren. Bei Demons­tra­tio­nen lernt sie den cha­ris­ma­ti­schen Alfa (Noah Saa­ve­dra) und des­sen bes­ten Freund Lenor (Tonio Schnei­der) ken­nen. Für ihre neuen Bekann­ten ist auch Gewalt ein legi­ti­mes Mit­tel, um Wider­stand zu leis­ten. Die Situa­tion spitzt sich immer wei­ter zu, bis sich Luisa end­gül­tig ent­schei­den muss, wie weit zu gehen sie bereit ist. Tickets für den Film sind online erhält­lich.
 
Tickets für die Film­nächte sind online erhältlich
Die Tickets für das all­tours Kino sind unter www.westticket.de/alltours-kino-tickets erhält­lich. Der Ein­tritt kos­tet 13 Euro (zzgl. 1 Euro VVK-Gebühr). Für Schülerinnen/ Schü­ler und Stu­die­rende wer­den rabat­tierte Tickets für die Vor­stel­lun­gen Mon­tag bis Don­ners­tag für 11 Euro (zzgl. 1 Euro VVK-Gebühr) ange­bo­ten. Für Kin­der bis ein­schließ­lich zwölf Jahre gibt es für Vor­füh­run­gen mit FSK 0 sowie FSK 6 Kin­der-Tickets. Diese kos­ten 6,50 Euro (zzgl. 0,50 Euro VVK-Gebühr).