Bei­spiel­bild Foto: LOKALBÜRO

 

Eine Mil­lion OP-Mas­ken lie­gen bereit: Ab sofort kön­nen sich Inha­be­rin­nen und Inha­ber des Düs­sel­pas­ses ein Paket mit je 50 OP-Mas­ken in einer der 67 betei­lig­ten Apo­the­ken im Stadt­ge­biet abho­len. Ober­bür­ger­meis­ter Dr. Ste­phan Kel­ler hat die stadt­weite Aktion gemein­sam mit dem Apo­the­ker­ver­ein von Düs­sel­dorf und Umge­bung (AvDuU), dem Gesund­heits­amt Düs­sel­dorf und der Feu­er­wehr Düs­sel­dorf ins Leben gerufen.

Die Mas­ken wur­den von der Feu­er­wehr Düs­sel­dorf an die Apo­the­ken ver­teilt und wer­den gegen Vor­lage eines ent­spre­chen­den Nach­wei­ses her­aus­ge­ge­ben. Wel­che Apo­the­ken an die­ser Aktion betei­ligt sind, erfah­ren Düs­sel­pass-Inha­be­rin­nen und ‑Inha­ber auf dem Corona-Por­tal der Lan­des­haupt­stadt Düs­sel­dorf unter corona.duesseldorf.de/masken-duesselpass.

Maske tra­gen, Abstand hal­ten und sich regel­mä­ßig tes­ten las­sen: Diese Maß­nah­men sind wei­ter­hin von gro­ßer Bedeu­tung im Kampf gegen die Pan­de­mie. Daher appel­liert die Lan­des­haupt­stadt Düs­sel­dorf wie­der­holt an ihre Bür­ge­rin­nen und Bür­ger, die Hygiene- und Sicher­heits­maß­nah­men ein­zu­hal­ten. Auch durch Kam­pa­gnen, wie zuletzt durch die “Imp­fen to Go” und die rhei­ni­sche Anti-Corona-Kam­pa­gne “Schnüss-Läpp­che drare. Teste losse. Impfe jonn”, macht die Lan­des­haupt­stadt immer wie­der auf die Rele­vanz der AHA+A+L‑Regel sowie auf die Mög­lich­kei­ten einer Coro­na­schutz­imp­fung aufmerksam.

Hin­ter­grund: Düs­sel­pass Düs­sel­dor­fer Bür­ge­rin­nen und Bür­ger mit gerin­gem Ein­kom­men sowie Sozi­al­hil­fe­be­rech­tigte kön­nen ab Voll­endung des 15. Lebens­jah­res den Düs­sel­pass bekom­men. Wer Grund­si­che­rung im Alter oder bei vol­ler Erwerbs­min­de­rung, Arbeits­lo­sen­geld II, Sozi­al­geld oder andere Sozi­al­hil­fe­leis­tun­gen zur Siche­rung des Lebens­un­ter­halts bezieht, erhält den Düs­sel­pass auto­ma­tisch. Per­so­nen mit ver­gleich­bar gerin­gem Ein­kom­men kön­nen ihn im zustän­di­gen Ser­vice­cen­ter Grund­si­che­rung kos­ten­los beantragen