Foto: Medi­en­zen­trum Düsseldorf

 

Der Start der Bil­dungs­me­dia­thek NRW ermög­licht einen ein­fa­chen und schnel­len Zugriff auf Lernmaterial

Mehr Bil­dungs­me­dien für den Unter­richt: Mit dem Start der neuen Bil­dungs­me­dia­thek NRW kön­nen Düs­sel­dor­fer Schu­len jetzt noch ein­fa­cher auf deut­lich mehr digi­tale Bil­dungs­me­dien zugrei­fen. Die neue Media­thek bie­tet sowohl aus­ge­wählte frei ver­füg­bare Medien, die unter offe­nen Lizen­zen ver­öf­fent­licht wer­den, als auch lizenz­pflich­tige Medien kom­mer­zi­el­ler Anbie­ter spe­zi­ell für Düs­sel­dor­fer Schulen.

Anders als bei übli­chen Such­ma­schi­nen sind alle Mate­ria­lien unter päd­ago­gi­schen Gesichts­punk­ten aus­ge­wählt und für die Schu­len kos­ten­frei. Die Medien kön­nen als Down­load oder direkt als Strea­ming im Unter­richt sowie beim eigen­stän­di­gen Ler­nen zu Hause ein­ge­setzt werden.
Stadt­di­rek­tor Burk­hard Hint­z­sche: “Neben einer guten tech­ni­schen Aus­stat­tung an unse­ren Schu­len ist es wich­tig, dass wir den Schu­len hoch­wer­tige digi­tale Bil­dungs­me­dien anbie­ten kön­nen, damit ein guter und moder­ner Unter­richt, egal ob in Prä­senz oder in Distanz, statt­fin­den kann. Durch die gemein­sa­men Anstren­gun­gen von Land und Stadt ist dies nun durch die Bil­dungs­me­dia­thek NRW möglich.”

Der Zugriff auf lizen­sierte digi­tale Lern­me­dien ist schon seit meh­re­ren Jah­ren über die von den Land­schafts­ver­bän­den Rhein­land (LVR) und West­fa­len-Lippe (LWL) betrie­bene Platt­form Edmond NRW mög­lich, wurde aber durch die Fusion mit der vom Land betrie­be­nen learn:line NRW aus­ge­baut und tech­nisch neu auf­ge­stellt. Eine intui­tive Navi­ga­tion mit ver­bes­ser­ter Suche und Fil­ter­op­tion in neuem Design sowie der Zugriff auf die für alle Bun­des­län­der ent­wi­ckelte Daten­bank Sodix erwei­tern die Nutzung.

Das Medi­en­zen­trum der Lan­des­haupt­stadt Düs­sel­dorf im LVR-Zen­trum für Medien und Bil­dung (LVR-ZMB) inves­tierte in den letz­ten Jah­ren bereits rund 150.000 Euro in digi­tale Bil­dungs­me­dien für Düs­sel­dor­fer Schu­len und stellte diese über Edmond NRW den Schu­len zur Ver­fü­gung. Bei der Ent­wick­lung der Bil­dungs­me­dia­thek NRW über­nahm das LVR-ZMB gemein­sam mit dem Schul­mi­nis­te­rium und der Medi­en­be­ra­tung NRW eine zen­trale Rolle und ist Ansprech­part­ner im Bereich Medien und Bil­dung für den LVR, die Lan­des­re­gie­rung Nord­rhein-West­fa­len und die Lan­des­haupt­stadt Düsseldorf.

“Wir freuen uns, die­ses span­nende Pro­jekt erfolg­reich in den Regel­be­trieb über­führt zu haben und unter­stüt­zen somit die Schu­len in Düs­sel­dorf und in ganz NRW sinn­voll beim digi­ta­len Leh­ren und Ler­nen”, meint Ste­fan Dre­wes, Lei­ter des LVR-ZMB. “Im Medi­en­zen­trum der Stadt Düs­sel­dorf bie­ten wir zudem umfang­rei­che Unter­stüt­zung für Lehr­kräfte bei­spiels­weise im Medi­a­Lab oder im Digi­ta­len Klas­sen­zim­mer, um den Ein­satz digi­ta­ler Medien im Unter­richt zu stärken.”

Zur För­de­rung des Ler­nens mit digi­ta­len Bil­dungs­me­dien bie­tet das Medi­en­zen­trum im LVR-ZMB gemein­sam mit den Medi­en­be­ra­tern und Medi­en­be­ra­te­rin­nen des Lan­des Bera­tung und Schu­lung zum sinn­vol­len päd­ago­gi­schen Ein­satz der Bil­dungs­me­dia­thek NRW im Unter­richt an.

Die Bil­dungs­me­dia­thek NRW ist eine gemein­same Initia­tive des Minis­te­ri­ums für Schule und Bil­dung des Lan­des NRW, der Land­schafts­ver­bände Rhein­land und West­fa­len-Lippe, der Medi­en­be­ra­tung NRW und der Kom­mu­na­len Medi­en­zen­tren in NRW. Durch die Mög­lich­keit der Ein­bin­dung des Por­tals in bestehende Sys­teme wie LOGINEO NRW wird es leich­ter, die digi­ta­len Lern­in­halte direkt für Schü­le­rin­nen und Schü­ler nutz­bar zu machen.

Wei­tere Infor­ma­tio­nen sind unter www.bildungsmediathek-nrw.de und https://medien-und-bildung.lvr.de/de/unser_angebot/medienzentrum_duesseldorf/MedienzentrumDuesseldorf.html