BDR-Ama­teur­ren­nen 2019 über 60 km. ©Kers­tin Kortekamp

 

„Rund um die Kö“, Düs­sel­dorfs tra­di­ti­ons­reichs­tes Rad­sport-Event, fei­ert am Sonn­tag, den 12. Sep­tem­ber 2021 von 9:00 bis 21:00 Uhr auf der Königs­al­lee seine fünf­zigste Aus­gabe. Im Rah­men der gel­ten­den Pan­de­mie­schutz­maß­nah­men ist ein bun­tes Jubi­lä­ums­fest für Fah­re­rin­nen und Fah­rer aller Alters­klas­sen geplant.  Der Ein­tritt ist kos­ten­los. Die Schirm­herr­schaft für “Rund um die Kö” hat der Ober­bür­ger­meis­ter der Stadt Düs­sel­dorf, Dr. Ste­phan Kel­ler, über­nom­men. Das Pro­gramm wird klas­si­sche Ren­nen des Bunds Deut­scher Rad­fah­rer (BDR), Offene Stadt­meis­ter­schaf­ten und Renn­for­mate für Kin­der und Jugend­li­che umfas­sen, dar­un­ter ein Lauf­rad­ren­nen ent­lang der Königs­al­lee für die Kleins­ten und den „Petit Départ“ für Kin­der zwi­schen neun und zwölf Jah­ren. Beim “Fixed Gear”-Rennen für Räder mit Starr­achse und ohne Schal­tung wird ein inter­na­tio­na­les Teil­neh­mer­feld erwar­tet. Neu im Pro­gramm: ein Hobby-Ren­nen der Frauen sowie ein Las­ten­rad­ren­nen, bei dem es nicht nur um Geschwin­dig­keit, son­dern auch um Geschick­lich­keit geht. Inter­es­sierte Rad­fah­re­rin­nen und Rad­fah­rer kön­nen sich noch bis 9. Sep­tem­ber 2021 für die Hobby-Ren­nen unter www.rundumdiekoe.de anmel­den. Musi­ka­lisch beglei­tet wird der Tag durch das DJ-Set von Michael Schei­ben­rei­ter; dazu gibt es ein attrak­ti­ves Street­foo­dan­ge­bot für die ganze Familie.

“Rund um die Kö” fin­det seit 1968 fast jeden Som­mer statt, zuletzt 2019 mit geschätzt 1500 akti­ven Teil­neh­men­den und vie­len begeis­ter­ten Zuschaue­rin­nen und Zuschau­ern. Als nicht­kom­mer­zi­elle Ver­an­stal­tung ver­folgt „Rund um die Kö“ den gemein­nüt­zi­gen Anspruch, Rad­sport, Rad­kul­tur und Rad­mo­bi­li­tät in Düs­sel­dorfs Zen­trum zu holen und die Teil­habe von Bür­ge­rin­nen und Bür­gern zu för­dern. Dafür wird die Königs­al­lee einen Tag lang für den Auto­ver­kehr gesperrt und den Ama­teur­sport­le­rin­nen und ‑sport­lern und ihren Fans zur Ver­fü­gung gestellt. 

Ver­an­stal­tet wird “Rund um die Kö” in die­sem Jahr vom Cycling Club Düs­sel­dorf e.V., dem mit­glie­der­stärks­ten Rad­port­ver­ein der Stadt, gemein­sam mit den Part­nern Desti­na­ti­onX, einer Event­agen­tur, der Schi­cken Mütze, Düs­sel­dor­fer Rad­la­den und ‑Café, Dix­sept e.V., dem neu­es­ten Rad­sport­club Düs­sel­dorfs, sowie dem Rad­sport­club SG Radschläger. 

„Wir möch­ten an die Erfolge der ver­gan­ge­nen Jahre anknüp­fen und ‚Rund um die Kö‘ sogar noch wei­ter­ent­wi­ckeln, um den Stra­ßen­sport nach einem Jahr Zwangs­pause wie­der für eine breite Ziel­gruppe attrak­tiv zu machen. ‚Rund um die Kö‘ soll das Rad­sport-Event für Düs­sel­dorf und die Region NRW wer­den, das Life­style und Rad­kul­tur mit­ein­an­der kom­bi­niert”, betont Ste­phan Hörsken, 1. Vor­sit­zen­der des Cycling Clubs Düs­sel­dorf. “Beson­ders freuen wir uns dar­über, dass Dr. Ste­phan Kel­ler als Ober­bür­ger­meis­ter die Schirm­herr­schaft der Ver­an­stal­tung über­nimmt und dass wir es trotz vie­ler Auf­la­gen und Pla­nungs­un­si­cher­hei­ten inner­halb der Pan­de­mie ein sol­ches Event auf die Beine stel­len konn­ten. Ein Kraft­akt der nicht zuletzt auch durch die groß­ar­tige Unter­stüt­zung von Part­nern und Spon­so­ren mög­lich wurde, wie unse­rem Haupt­spon­sor sip­gate oder der Sport­stadt Düs­sel­dorf, die uns zu jedem Zeit­punkt mit Rat und Tat zur Seite gestan­den haben.”

„‘Rund um die Kö‘ leis­tet einen wich­ti­gen Bei­trag zur Strahl­kraft Düs­sel­dorfs als Sport­stadt und zur fami­li­en­freund­li­chen Nut­zung der Innen­stadt. Des­halb freue ich mich, dass ‚Rund um die Kö‘ in wie­der statt­fin­den und mit vie­len loka­len Koope­ra­ti­ons­part­nern und einem brei­ten Publi­kum die fünf­zigste Jubi­lä­ums­aus­gabe fei­ern kann“, betont Dr. Ste­phan Kel­ler, Ober­bür­ger­meis­ter der Stadt Düs­sel­dorf und Schirm­herr von “Rund um die Kö”.

„Viele Düs­sel­dor­fe­rin­nen und Düs­sel­dor­fer wün­schen sich eine Rück­kehr zur Nor­ma­li­tät, zu Live-Events und zum Brei­ten­sport. Das treibt uns als Mit­ver­an­stal­ter an“, so Alex­an­dra Zajonz, Pro­jekt­lei­te­rin bei “Rund um die Kö” und Inha­be­rin von DestinationX. 

Das Ver­an­stal­tungs­pro­gramm, der Zeit- und Lage­plan, Infos zur Buchung von Start­plät­zen und wei­tere Infor­ma­tio­nen zu „Rund um die Kö“ sind ab sofort auf der Web­site der Ver­an­stal­tung und in den sozia­len Netz­wer­ken zu fin­den, wo sie lau­fend aktua­li­siert wer­den. Der Zutritt zum Ver­an­stal­tungs­ge­lände ist aus­schließ­lich mit einem 3G-Nach­weis möglich.

Ermög­licht wird “Rund um die Kö” maß­geb­lich durch die Unter­stüt­zung des Haupt­spon­sors sip­gate, dem Inter­net-Tele­fo­nie-Anbie­ter aus dem Düs­sel­dor­fer Medi­en­ha­fen, sowie der “Sport­stadt Düs­sel­dorf”, einer Initia­tive von d.live, der Event­ma­nage­ment-Toch­ter der Stadt Düs­sel­dorf. Hinzu kom­men zahl­rei­che wei­tere Spon­so­ren wie die Stadt­spar­kasse Düs­sel­dorf, Stadt­werke Düs­sel­dorf, tonies, Black­bear und die Bäcke­rei Schüren. 

Am 23./24. Okto­ber 2021 ver­an­stal­tet der Cycling Club Düs­sel­dorf mit den Koope­ra­ti­ons­part­nern Desti­na­ti­onX und Schi­cke Mütze außer­dem das Gra­vel- und Cross-Fes­ti­val “Quer.Feld.Rhein” auf der Renn­bahn Grafenberg.