Stadt­di­rek­tor und Sport­de­zer­nent Burk­hard Hint­z­sche (r.) und Jaro­mir Zach­rich (l.), Sport­di­rek­tor des West­deut­schen Vol­ley­ball-Ver­ban­des, über­ge­ben die Pla­kette zur Aus­zeich­nung als offi­zi­el­ler Verbandsstützpunkt,©Landeshauptstadt Düsseldorf/Melanie Zanin

 

West­deut­scher Vol­ley­ball-Ver­band über­gibt auf der Sport­an­lage in der Flehe Pla­kette an die DJK TUSA 06 Düsseldorf

Düs­sel­dorf ist jetzt offi­zi­el­ler Ver­bands­stütz­punkt des West­deut­schen Vol­ley­ball-Ver­bands (WVV): WVV-Sport­di­rek­tor Jaro­mir Zach­rich über­gab am Mitt­woch, 15. Dezem­ber, in Anwe­sen­heit von Burk­hard Hint­z­sche, Stadt­di­rek­tor und Sport­de­zer­nent der Lan­des­haupt­stadt Düs­sel­dorf, der Team­ma­na­ge­rin und Pro­jekt­ver­ant­wort­li­chen Ste­fa­nie Klatt sowie eini­ger Jugend­spie­ler und Trai­ner des “Leis­tungs­pro­jekts Beach­vol­ley­ball” dem Vor­stand der DJK TUSA 06 die Pla­kette zur Aus­zeich­nung als offi­zi­el­ler Ver­bands­stütz­punkt im Bereich Beach­vol­ley­ball. Der WVV hat damit die Beach­vol­ley­ball-Abtei­lung der DJK TUSA 06, die auf der Sport­an­lage in der Flehe behei­ma­tet ist, für die jah­re­lange, erfolg­rei­che Arbeit im Nach­wuchs­leis­tungs­sport aus­ge­zeich­net. Die Pla­kette soll künf­tig das TUSA-Ver­eins­heim zieren.

“Zum Ver­band­stütz­punkt ernen­nen wir als West­deut­scher Vol­ley­ball-Ver­band nur sehr beson­dere Ver­eine – Ver­eine, in denen Jugend­ar­beit auf einem Niveau gelebt wird, das sich deut­lich vom Durch­schnitt abhebt. Die DJK TUSA macht seit Jah­ren her­aus­ra­gende Arbeit im Beach­vol­ley­ball. Durch die neu zemen­tierte Zusam­men­ar­beit mit der NRW-Sport­schule, dem Les­sing-Gym­na­sium, ist ein zen­tra­ler Punkt im Anfor­de­rungs­ka­ta­log zum Schritt in Rich­tung Lan­des­stütz­punkt getan. In den nächs­ten Jah­ren wer­den WVV und die DJK TUSA Seite an Seite daran arbei­ten, die Jugend­ar­beit noch nach­hal­ti­ger und erfolg­rei­cher zu gestal­ten”, betont WVV-Sport­di­rek­tor Jaro­mir Zachrich.

“Die Ernen­nung zum Ver­bands­stütz­punkt ist der Lohn der lang­jäh­ri­gen und erfolg­rei­chen Jugend­ar­beit der DJK TUSA 06 Düs­sel­dorf sowie der Düs­sel­dor­fer Leis­tungs­sport-För­de­rung. Sie zeigt, dass Düs­sel­dorf mit der DJK TUSA auf einem guten Weg ist in Zukunft noch mehr Kin­der und Jugend­li­che nach­hal­tig zu erfolg­rei­chen Beachvolleyballspieler*innen aus­zu­bil­den”, ergänzt Stadt­di­rek­tor Burk­hard Hintzsche.

“Ich freue mich sehr, dass der Beach­vol­ley­ball-Stand­ort Düs­sel­dorf nun als Ver­bands­stütz­punkt aner­kannt wird. Es ist eine tolle Aner­ken­nung der sport­li­chen Leis­tun­gen unse­rer Spieler*innen der letz­ten Jahre und vor allem eine Wert­schät­zung für die Arbeit unse­rer Trai­ner in Zusam­men­ar­beit mit der DJK TUSA 06 Düs­sel­dorf und der Sport­stadt Düs­sel­dorf. Die Vor­aus­set­zun­gen, die Sport­art Beach­vol­ley­ball auf hohem Leis­tungs­ni­veau und pro­fes­sio­nell in Düs­sel­dorf zu betrei­ben, sind exzel­lent. Ich freue mich, dass wir durch den Ver­bands­stütz­punkt und die noch engere Zusam­men­ar­beit mit dem West­deut­schen Vol­ley­ball-Ver­band nun noch mehr Mög­lich­kei­ten haben, Kin­der und Jugend­li­che in der Sport­art aus­zu­bil­den mit dem Ziel, sie an die Leis­tungs­spitze her­an­zu­füh­ren”, fügt Ste­fa­nie Klatt, Ver­ant­wort­li­che der Leis­tungs­sport­ab­tei­lung Beach­vol­ley­ball und Pro­fes­so­rin an der Deut­schen Sport­hoch­schule Köln, hinzu.

“Wir dan­ken dem WVV für die Ernen­nung zum Ver­bands­stütz­punkt. Die Aus­zeich­nung sehen wir als Aner­ken­nung für die gute Arbeit unse­rer Beach­vol­ley­ball-Abtei­lung, aber auch als Ansporn und Moti­va­tion für die Zukunft, die Sport­art Beach­vol­ley­ball in Düs­sel­dorf noch erfolg­rei­cher und prä­sen­ter zu machen”, freut sich Gun­ter Bliss-Mül­ler, stell­ver­tre­ten­der Vor­stand der DJK TUSA 06 über die Auszeichnung.

Sport­för­de­rung in der Lan­des­haupt­stadt Düs­sel­dorf Die Beach­vol­ley­ball-Abtei­lung der DJK TuSA bekommt seit 2020 jähr­lich einen Zuschuss zur Leis­tungs­sport-För­de­rung über den Mas­ter­plan Leis­tungs­sport. Von der Sport­stadt Düsseldorf/D.LIVE erhält die Beach­vol­ley­ball-Abtei­lung zudem ein wei­te­res Leistungssport-Sponsoring.
Dar­über­hin­aus befin­den sich noch meh­rere Sportler*innen in den D.LIVE-Individual För­der­teams: Fünf Beachvolleyballer*innen sind im “Team 2021 Düs­sel­dorf” – dar­un­ter die amtie­ren­den Deut­schen Meis­ter Alex­an­der Wal­ken­horst und Sven Win­ter und die amtie­ren­den World Tour Final-Gewin­ne­rin­nen Karla Bor­ger und Julia Sude. Wei­tere Infos hierzu gibt es unter: https://www.team2021-duesseldorf.de/team/athleten/

Über die Stif­tung Pro Sport Düs­sel­dorf wer­den aktu­ell sechs Beachvolleyballer*innen monat­lich geför­dert. Dar­un­ter auch Jule Mantsch, die dritte der U18-EM und amtie­rende Deut­sche Meis­te­rin der U20, U19 und U18, sowie Rudy Schnei­der, der dritte der U22-EM 2020. Infos unter: https://pro-sport-duesseldorf.de/unsere-sport-elite/junior-elite-team-2021/

Zudem unter­stützt die Stadt Ver­eine wie die DJK TUSA 06 bei infrak­struk­tu­rel­len Maß­nah­men. So gab es hier unter ande­rem einen Son­der­zu­schuss für die Trai­nings­be­leuch­tungs­an­lage der Beachvolleyballfelder.