Archiv­bild Dr. Bernd Scheiff Foto: LOKALBÜRO

 

Dr. Bernd Scheiff ist der neue Präsident des Ober­lan­des­ge­richts Köln. Minis­ter der Jus­tiz Peter Biesen­bach hat dem 62-jährigen Juris­ten am Diens­tag (21. Dezem­ber) in Düsseldorf die Ernen­nungs­ur­kunde ausgehändigt. Dr. Scheiff ist Nach­fol­ger von Mar­ga­rete Gräfin von Schwe­rin, die Ende Dezem­ber 2019 in den Ruhe­stand getre­ten ist.

Dr. Scheiff begann seine Lauf­bahn im rich­ter­li­chen Dienst des Lan­des Nord­rhein-West­fa­len im Jahr 1987 und wurde im Januar 1991 zum Rich­ter am Land­ge­richt in Bonn ernannt. Nach sei­ner Ernen­nung zum Rich­ter am Ober­lan­des­ge­richt im Dezem­ber 1998 war er neben sei­nen rich­ter­li­chen Auf­ga­ben mit der Lei­tung des Dezer­nats für Haushalts‑, Bau- und Grundstücksangelegenheiten in der Ver­wal­tungs­ab­tei­lung des Ober­lan­des­ge­richts Köln betraut. Ab April 2003 war er Vizepräsident des Land­ge­richts Aachen. Im Mai 2008 folgte seine Ernen­nung zum Präsidenten des Land­ge­richts Mönchengladbach. Seit Novem­ber 2013 lei­tete er das Land­ge­richt Düsseldorf. Neben sei­nen Auf­ga­ben in der Gerichts­ver­wal­tung führte er dort den Vor­sitz in einer zweit­in­stanz­li­chen Zivilkammer.

Dr. Scheiff ist ver­hei­ra­tet und Vater von drei erwach­se­nen Kindern.