F 95 Renn­tag in Gra­fen­berg Foto: LB/Olaf Oidmann

 

 

Gelun­ge­ner Gras­bahn­auf­takt mit For­tuna Düsseldorf. Ca. 10.000 Besu­cher sor­gen für Top- Stim­mung auf der Galopp­renn­bahn Gra­fen­berg. Außen­sei­ter Man­sour überraschte mit sei­nem Sieg im Preis der For­tuna – Grand Prix Auf­ga­lopp (L.).

Sel­fies mit den Spie­lern stan­den an die­sem Nach­mit­tag beim sieb­ten For­tuna-Renn­tag hoch im Kurs. Aber auch die Auto­gramm­stunde mit den Spie­lern oder das Tor­wand­schie­ßen fan­den star­ken Zulauf. Beste Stim­mung bei Traum­wet­ter und For­tuna- Stars zum Anfas­sen. Und die For­tuna-Pro­fis? Sie fie­ber­ten auch im Tee­haus bei den Galopp­ren­nen mit. So schnup­per­ten Rou­wen Hen­nings, Mar­cel Sobot­tka, Adam Bodzek, Mat­thias Zim­mer­mann und Andre Hoff­mann Renn­bahn­luft. Der Düsseldorfer Sänger enkel­son. sorgte für einen musi­ka­li­schen Aus­klang und der Bier­gar­ten war noch lange nach dem Abschluss des Renn­tags gefüllt.

Man­sour überrascht unter Sibylle Vogt
Mit dem 10,2:1‑Erfolg des Außen­sei­ters Man­sour endete am Sonn­tag das sport­li­che Haupt­er­eig­nis, der Preis der For­tuna Grand Prix Auf­ga­lopp (Lis­ten­ren­nen, 22.500 Euro, 2.100m) auf der Galopp­renn­bahn Gra­fen­berg. Im Sat­tel des fünfjährigen Sie­ger­hengs­tes, der außen mit viel Speed an der Kon­kur­renz vor­bei­zog, saß die Schwei­zer Ama­zone Sibylle Vogt. Man­sour wird von Toni Pot­ters in Bre­men trai­niert. Der gebürtige Schwalm­ta­ler freute sich zusam­men mit Besit­ze­rin und Züchterin Ange­lika Munt­wy­ler. Auf den Plätzen lan­de­ten Alas­ka­sonne unter Andrasch Starke vor Dia­man­tis unter Mar­tin Seidl.

Sieg­trai­ner Toni Pot­ters: „Das war heute die sport­lich wert­vollste Leis­tung von Man­sour, denn es tum­mel­ten sich einige Grup­pe­pferde im Feld. Ein beson­de­res Lob gebührt Sibylle Vogt. Das war nicht nur eine starke Leis­tung des Pfer­des, son­dern auch ein erst­klas­si­ger Ritt. Sie hat sich groß­ar­tig wei­ter­ent­wi­ckelt und zählt zu den bes­ten Rei­tern, die wir in Deutsch­land haben.“ Die Wett-Paten­schaft für den Sie­ger hatte Fortuna-Stürmer Rou­wen Hen­nings übernommen. „Ich bin nicht das letzte Mal hier gewe­sen. Die Mann­schaft hat rich­tig Spaß bei der Sache. Ein tol­ler Renn­tag“, resümierte Hen­nings, um anschlie­ßend das sieg­rei­che Team mit For­tuna-Gin, ‑Shirts und –Schals zu beglücken.

Nach dem Preis der Mit­glie­der und Fans von For­tuna Düsseldorf (Sie­ger Divio unter Andrasch Starke) überreichten die For­tuna-Legen­den Andreas „Lumpi“ Lam­bertz und Oli­ver Fink eben­falls ein unter­zeich­ne­tes For­tuna-Tri­kot an Sieg­trai­ner und „Borusse“ Mar­kus Klug. Das Ren­nen des Renn­stalls For­tuna 95 gewann Geor­gios für das Gestüt Ebbes­loh unter dem amtie­rende deut­schen Cham­pionjo­ckey Bau­ryzhan Murzabayev.

Der erste Düsseldorfer Sai­son-Sie­ger heißt Alessio
Die ein­lei­tende Dreijährigen-Prüfung ging an den Hengst Ales­sio unter sei­nem slo­wa­ki­schen Jockey Jozef Bojko. Andreas Wöhler trai­niert die Der­by­hoff­nung für Möbelkönig Man­fred Oster­mann. Des­sen Gestüt Itt­lin­gen zeich­net gleich­zei­tig als Besit­zer und Züchter. Das Erfolgs­team Wöhler/Bojko holte sich später auch mit Shadow Anpak die dritte Tagesprüfung. Einen fei­nen Erfolg fei­erte zudem Trai­ne­rin Clau­dia Römer mit Lady Charlotte.

Drei Heim­erfolge durch Stay First, Cama­rov und Patty Patch
Beson­ders begeis­tert zeigte sich das Düsseldorfer Publi­kum nach dem Heim­sieg von Stay First. Der Gra­fen­ber­ger ließ auch Trai­ner Sascha Smrc­zek nach dem Mer­kur Spiel­ban­ken- Ren­nen jubeln. „Er sah schon im Führring her­vor­ra­gend aus, kam anfangs nicht mit, fand dann aber famos ins Ren­nen.“ Sieg­jo­ckey „Encki“ Gan­bat gewann mit dem Vierjährigen zum drit­ten Mal beim vier­ten Start in 2022. Auch Trai­ner­kol­lege Ralf Rohne sat­telte im Mara­thon über 2.950m mit Cama­rov einen in Düsseldorf trai­nier­ten Sie­ger. Sibylle Vogt ritt mit dem Rohne-Schützling ihren zwei­ten Tages­sie­ger. Und auch in der fina­len Prüfung gewann mit Patty Patch unter Lilli-Marie Engels ein Pferd aus der Gra­fen­ber­ger Trai­nings­zen­trale von Trai­ne­rin Katja Gernreich.

Viel beach­te­ter Sai­son­start mit For­tuna Düsseldorf
For­tuna-Vor­stand Klaus All­ofs und Rennverein-Geschäftsführerin Andrea Höngesberg zeig­ten sich dann auch sehr zufrie­den nach einer bes­tens besuch­ten Ver­an­stal­tung. Dem Ver­neh­men nach soll es auch 2023 eine Fort­set­zung des For­tuna-Renn­ta­ges geben. Die nächste Düsseldorfer Galopp­ver­an­stal­tung fin­det am Sonn­tag, den 10. April, statt. An die­sem Jubiläumsrenntag ist dann das Motto 200 Jahre Galopp­renn­sport. Im sport­li­chen Mit­tel­punkt steht das erste Grup­pe­ren­nen des Jah­res, die Kalk­mann Frühjahrsmeile (Gr. III).

 

Mehr Bil­der auf Facebook