KAP 1 Foto: LOKALBÜRO

 

Der Autor Salih Jamal ist am Mitt­woch, 13. April, 19 Uhr, im “Stadt­fens­ter” der Zen­tral­bi­blio­thek im KAP1, Kon­rad-Ade­nauer-Platz 1, zu Gast. In einer mode­rier­ten Lesung stellt er sei­nen neuen Roman “Blin­der Spie­gel” vor.

Darin begeg­nen sich Elle und Lui in einem Café in Paris. Er ist Flug­lotse und wech­selt die Städte und Flug­hä­fen immer dann, wenn ihm das Leben zu eng wird. Sie ist die Frau eines Unter­neh­mers, der in die Poli­tik drängt und sie zu oft über lange Zeit allein zurück­lässt. In einer obses­si­ven Affäre flüch­ten sie in Tag­träume und hal­ten sich gegen­sei­tig in ihrer abgrün­di­gen Ver­lo­ren­heit. Um etwas zu füh­len, suchen sie den Schmerz. Beide ahnen, dass es für sie kein glück­li­ches Ende geben wird, bis ihnen die Rea­li­tät eine Ent­schei­dung abverlangt.

Salih Jamal hat seine Wur­zeln in Paläs­tina, er lebt und arbei­tet in Düs­sel­dorf. 2021 erschien sein Roman “Das per­fekte Grau”, der auf die Hot­list 2021 kam und damit zu den zehn bes­ten Büchern Deutsch­lands aus unab­hän­gi­gen Ver­la­gen gehörte.

Die Mode­ra­tion der Ver­an­stal­tung über­nimmt Annette Krohn von den Stadt­bü­che­reien Düs­sel­dorf. Der Ein­tritt ist frei, und eine Anmel­dung ist nicht erfor­der­lich. Für diese Ver­an­stal­tung gel­ten die Regeln der Coro­na­schutz­ver­ord­nung in der aktu­el­len Fas­sung. Diese sind jeder­zeit auf der Inter­net­seite der Lan­des­haupt­stadt Düs­sel­dorf abruf­bar: corona.duesseldorf.de