Wer­ner M. Dorn­scheidt (mit­tig) Foto: LOKALBÜRO

 

Die japa­ni­sche Regie­rung hat am 29. April 2021 offi­zi­ell bekannt­ge­ge­ben, Herrn Wer­ner M. Dorn­scheidt, dem früheren Vor­sit­zen­den der Geschäftsführung der Messe Düsseldorf GmbH, in Aner­ken­nung sei­ner her­vor­ra­gen­den Ver­dienste zur Schaf­fung neuer Geschäftsmöglichkeiten für japa­ni­sche Unter­neh­men sowie Förderung der deutsch-japa­ni­schen Wirt­schafts­be­zie­hun­gen mit dem „Orden der Auf­ge­hen­den Sonne, gol­dene Strah­len mit Rosette“ der japa­ni­schen Regie­rung zu ehren.

Herr Dorn­scheidt war seit 2004 16 Jahre lang als Vor­sit­zen­der der Geschäftsführung der Messe Düsseldorf GmbH tätig, die sich als erfolg­reichste Mes­se­ge­sell­schaft in Deutsch­land eta­bliert hat. In Düsseldorf, einer der größten Japan­stand­orte in Europa, pflegte er inten­sive Kon­takte mit ansässigen japa­ni­schen Inves­to­ren, und die Messe Düsseldorf spielte dabei eine große Rolle als „Brückenbauer“ zwi­schen den japa­ni­schen Fir­men und ihren neuen Geschäftspartnern sowie Zugangsmärkten.

Seit Herr Dorn­scheidt 2004 die Führung der Messe übernahm, hat sich die Zahl der Mes­se­aus­stel­ler und Fach­be­su­cher aus Japan deut­lich erhöht, mit rund 2.850 Aus­stel­ler­fir­men und 75.000 Fach­be­su­chern zwi­schen 2004 bis 2019.

Die Messe Düsseldorf GmbH ver­an­stal­tet in Koope­ra­tion mit der Lan­des­haupt­stadt Düsseldorf sowie dem Land Nord­rhein-West­fa­len alle drei Jahre den „Düsseldorf-Abend“ in Tokyo, zu dem Fir­men­ver­tre­ter sowie Geschäftspartner ein­ge­la­den sind, die früher in Düsseldorf/NRW tätig waren oder geschäftlich mit der Messe eng ver­bun­den sind.

Die Messe Düsseldorf orga­ni­siert und betreibt darüber hin­aus seit den Som­mer­spie­len 2000 in Syd­ney bei Olym­pi­schen Spie­len das Deut­sche Haus, wel­ches als zen­tra­ler Treff­punkt für deut­sche Ath­le­ten, Medi­en­ver­tre­ter, Wirt­schafts­part­ner und Poli­ti­ker fun­giert. Bedau­er­li­cher­weise musste bei den Som­mer­spie­len in Tokio 2021 dar­auf ver­zich­tet werden.

Jetzt ist es soweit, Wer­ner M. Dorn­scheidt soll der Orden am 28. April 2022 durch den  Gene­ral­kon­sul Kimi­n­ori IWAMA ver­lie­hen werden.