Bern­hard Paul Foto: LOKALBÜRO

 

ALL FOR ART FOR ALL“ gas­tiert vom 27. Mai bis 26. Juni in Düs­sel­dorf

SHOW MUST GO ON! Zwei­mal musste Ron­calli seine Tour­nee absa­gen, zwei­mal fie­ber­ten 120   Künst­ler, Musi­ker, Mit­ar­bei­ter und unser Publi­kum einem Start ent­ge­gen. Nun ist es soweit - nach 2 Jah­ren Pause kehrt Ron­calli end­lich zurück in den „Tour­nee-Cir­cus“ und gas­tiert 2022 mit neuem Pro­gramm und wie immer tier- und plas­tikfrei in Reck­ling­hau­sen, Köln, Düs­sel­dorf, Lud­wigs­burg, Wien und Bre­men. Wei­tere Städte der Deutsch­land- und Öster­reich­tour­nee wer­den fol­gen. Bern­hard Pauls neues Meis­ter­werk im -laut New York Times- „Schönsten Cir­cus der Welt“ „Wir ver­mis­sen unser Publi­kum schon so lange und unser Publi­kum ver­misst uns. Wir haben nach die­sen unwirk­li­chen Zei­ten so viel nach­zu­ho­len: 45 Jahre Ron­calli, das neue Pro­gramm „All for ART for All“ und die von mir erdachte und neu insze­nierte 300-Grad-Holo­gra­fie, mit der wir bereits auf unse­rer letz­ten Tour­nee welt­weit für Auf­merk­sam­keit sorg­ten. Das neue Pro­gramm ist meine ganz per­sön­li­che Hom­mage an die Kunst und ihre gro­ßen Maler, Musi­ker und Film­schaf­fen­den. Wir haben die letz­ten 2 Jahre genutzt, das neue Pro­gramm zu per­fek­tio­nie­ren und gleich­zei­tig wur­den viele Cir­cus­wa­gen lie­be­voll restau­riert. Wir sind wie­der da!“, so Ron­calli-Grün­der und -Direk­tor Bern­hard Paul.


„ALL FOR ART FOR ALL“ - eine Hom­mage an die Kunst und ihre Künst­ler
Mit einem krea­ti­ven „Genie­streich“ ver­bin­det „All for ART for All“ Male­rei, Film, Musik und natür­lich die Cir­cus­kunst zu einem ein­zig­ar­ti­gen Gesamt­kunst­werk. Kos­tüme inspi­riert von Piet Mon­drian, Andy War­hol oder Frida Kahlo wech­seln sich ab mit einem exakt nach­emp­fun­de­nen Tria­di­schen Bal­lett Oskar Schlem­mers. Musik von Char­lie Chap­lin über David Bowie bis zu den Beat­les per­fekt arran­giert von Orches­ter­lei­ter Georg Pom­mer begleitet die Welt­klasse-Artis­ten in poe­tisch moder­nen Cho­reo­gra­fien unter der Circus­kup­pel. Im Pro­gramm­ti­tel steckt so viel drin. Im Wort Artis­tik versteckt sich auch das Wort ART, wie Kunst. Auch unser Umgang mit Tie­ren, auf die wir in unseren Shows ver­zich­ten - ist ART­ge­recht, denn unsere Tiere sind als phan­tas­ti­sche Holo­gramme schon seit Jah­ren „ron­cal­li­siert“. 2018 gab es bei Ron­calli als ers­tem Cir­cus der Welt Holo­gra­phie in der Manege. Dies war eine Welt­nach­richt! Über 150 Län­der berich­te­ten in den Abend­nach­rich­ten dar­über“, so Bern­hard Paul. Artis­ti­sche Höhe­punkte, lie­bens­werte Clowns und Roncalli’s welt­weit ein­zig­ar­tige 300-Grad- Holo­gra­fie im Cir­cus­rund ein cir­cen­si­sches Spek­ta­kel zwi­schen Nost­al­gie und Moderne. Wenn das Publi­kum zu Ron­calli kommt, dann will es auch bekannte Gesich­ter sehen. Des­we­gen macht Ron­calli mit den bes­ten Künst­lern der letz­ten Jahre wei­ter und bringt sie mit neuen Talen­ten und Inno­va­tio­nen zusam­men.


Das neue Ron­calli-Erleb­nis für die ganze Fami­lie
„All for ART for All“ ist aber auch ein Bekennt­nis Bern­hard Pauls dazu, dass Kunst für alle Men­schen zugäng­lich sein sollte. Was heute selbst­ver­ständ­lich ist, hat bereits vor Jahr­hun­der­ten vor allem der Cir­cus libe­ra­li­siert. Cir­cus­kunst war stets nah bei den Men­schen davon haben auch die eli­tä­renKünste gelernt und machen es heute bes­ser. Wir lie­ben unser Publi­kum und wis­sen, was es von uns erwar­tet“, so Bern­hard Paul. 

Ron­calli ́s Märchenwelt
80 his­to­ri­sche Wagen, his­to­ri­sche Foodtrucks, 120 Artisten, Musi­ker, Künst­ler und Mit­ar­bei­ter - was mit einem Traum begann, hat sich bis heute zu einem der größ­ten Cir­cus-Unter­neh­men ent­wi­ckelt. Ver­zau­bert wer­den die Gäste in einem der schöns­ten Cir­cus­zelte der Welt, das mit über 10.000 raf­fi­niert konstruier­ten ener­gie­spa­ren­den LED-„Glüh­bir­nen“ und Mes­sing­lam­pen beleuch­tet wird und  die ganze Ron­calli-Stadt in nost­al­gi­sches Licht taucht. Schon am Ein­gang begrü­ßen Künst­ler in phan­ta­sie­vol­len Kos­tü­men beim Geruch von Zucker­watte und gebrann­ten Man­deln zu Live-Musik die Zuschauer. Ein ein­zig­ar­ti­ges Gesamt­kunst­werk, das vom ers­ten bis zum letz­ten Moment in eine poe­ti­sche Zau­ber­welt ent­führt. Herein­spa­ziert! Nach­hal­tig­keit Seit Jah­ren ver­ab­schie­det sich Ron­calli schritt­weise von Plas­tik­ver­pa­ckun­gen und -Besteck. Neben der klas­si­schen Bio-Brat­wurst und der Bio-Zucker­watte gibt es auch Smoot­hies und vegane Gerichte. Von Beginn an trans­por­tiert Ron­calli fast die gesamte Cir­cus­stadt und seine his­to­ri­schen und auf­wen­dig restau­rier­ten Holz­wa­gen nach­hal­tig und kli­ma­neu­tral per Bahn mitt­ler­weile ein­zig­ar­tig in der gesam­ten Enter­tain­ment-Bran­che. „Schon lange bevor es ins kol­lek­tive Bewusst­sein Ein­zug hielt, waren wir bestrebt, stets nach­hal­ti­ger zu wer­den und ver­ste­hen dies auch als einen Auf­trag gegen­über der Gesell­schaft“, so Bern­hard Paul.

Für Ber­hard Paul ist das Gast­spiel in Düs­sel­dorf immer etwas beson­de­res. Es gibt kei­nen schö­ne­ren Spiel­ort als im Rhein­park, direkt am Rhein. Es ist schon fast wie Urlaub.

 

Cir­cus Ron­calli gas­tiert vom 27. Mai bis 26. Juni im Rhein­park in Düsseldorf
Öff­nungs­zei­ten Cir­cus­kasse vor Ort:
An Ver­an­stal­tungs­ta­gen (werk­tags): 10:00–20:00 Uhr
An Ver­an­stal­tungs­ta­gen (Sonn-/Fei­er­tage): 10:00–18:00 Uhr
An spiel­freien Tagen (i.d.R. Mon­tag): 10:00–12:00 Uhr und 13:00–18:00 Uhr
Hot­line +49 (0) 211 — 987 099 66