Foto: Anne Orthen

 

Wenn eine Dame mit aus­la­den­dem Hut über die Kö fla­niert, ist sie auch auf Düsseldorfs Pracht­meile ein Hin­gu­cker. Wenn Sie dann noch von einem Jockey beglei­tet wird, muss der Königsallee-Renntag nah sein. Die­ses auffällige Pro­mo­tion-Team von Düsseldorf Galopp ver­teilt am 11. Juni 2022 5.000 Glückskekse auf der Königsallee. 250 davon ent­hal­ten Frei­kar­ten für den Renn­tag. In den übrigen Kek­sen fin­det man Schick­sals- Sprüche für das persönliche Wett-Glück.

Diese beson­dere Pro­mo­tion-Aktion am kom­men­den Sams­tag (11. Juni 2022) weist die Besu­cher der Königsallee auf den am nächsten Tag, dem 12. Juni 2022, statt­fin­den­den Königsallee-Renntag hin. Wenn man eine der 250 Frei­kar­ten ergat­tern möchte, sollte man rund um das Umfeld von WEMPE an der Königsallee Aus­schau nach dem auffälligen Paar halten.

Inter­na­tio­na­ler Stu­ten-Klas­si­ker mit europäischen Top­stars im Renn­sat­tel und attrak­ti­ver Vie­rer­wette mit 25.000 € Garantieauszahlung

Was haben der französische Fuß­ball-Welt­meis­ter Antoine Griez­mann, und die französischen Top-Jockeys Ioritz Men­di­zabal und Aure­lien Lemaitre gemein­sam? Sie alle tra­gen pro­mi­nente Sport­ler­na­men an einem ganz beson­de­ren Renn­tag am kom­men­den Sonn­tag auf der Galopp­renn­bahn Gra­fen­berg (ers­ter Start 13.30 Uhr). Mit den WEMPE 102. Ger­man 1000 Gui­neas steht nämlich das erste große Sai­son­high­light der Düsseldorfer Turfsai­son auf dem Pro­gramm. Das klas­si­sche Gruppe II – Ren­nen für dreijährige Stu­ten ist mit 125.000 Euro Preis­geld dotiert, führt über 1.600 Meter und lockt Top­stars des inter­na­tio­na­len Galopp­renn­sports in die Lan­des­haupt­stadt. Fuß­ball­star Antoine Griez­mann ist Besit­zer der Stute Txope (Aure­lien Lemaitre), die bereits im ver­gan­ge­nen Jahr im Kölner Winterkönigin-Trial erfolg­reich war. Die französische Mit­fa­vo­ri­tin sollte mit guten Chan­cen die Reise aus Chan­tilly nach Düsseldorf antreten.

Auch die Engländerinnen Fast Attack (Adrie de Vries) und Jum­bly (Kieran Shoemark) gel­ten als ernst zu neh­mende Geg­ne­rin­nen für die deut­schen Hoff­nun­gen. Diese könnten mit Mylady (Andrasch Starke), Lacuna (Ioritz Men­di­zabal), und Nan­dina (René Pie­chu­lek) eine pro­mi­nente Rolle spie­len und den star­ken ausländischen Gästen Paroli bieten.

Vor­jah­res­sie­ge­rin Sibylle Vogt, die als erste Frau den Stu­ten­klas­si­ker auf Novemba gewann, rei­tet die­ses Mal mit Gold­ana eine der Außen­sei­te­rin­nen im 11-köpfigen Feld. Auch für die Wet­ter bie­ten die WEMPE 102. Ger­man 1000 Gui­neas ein beson­de­res High­light: Die beliebte Vie­rer­wette wird in die­sem Top-Ren­nen mit einer Garan­tie­aus­zah­lung von 25.000 € inkl. eines Jack­pots in Höhe von 8.798,97 € ausgespielt.

Und auch­der zweite Tageshöhepunkt die­ses bemer­kens­wer­ten Renn­ta­ges, das Gra­fen­ber­ger Derby-Trial über 2.200 Meter, lockt mit einem inter­es­san­ten Star­ter­feld. Hier sieht man hoff­nungs­volle Dreijährige auf dem Weg ins Deut­sche Derby am ers­ten Juli­sonn­tag in Ham­burg-Horn. Lokale Inter­es­sen ver­tritt dabei Stall Radschlägers Grand Cru (René Pie­chu­lek) aus dem Smrc­zek-Quar­tier. Gleich vier Pferde schickt der Kölner Trai­ner Mar­kus Klug mit Ariolo, Antin­anco, Lot­ter­bov und Sac­cary rheinabwärts. Gut möglich, dass der Sie­ger in die­ser mit 22.500 Euro dotier­ten offe­nen Listenprüfung aus die­sem Quar­tett kommt.

Zehn der 74 Start­pferde kom­men aus der hei­mi­schen Gra­fen­ber­ger Trai­nings­zen­trale. Dabei schickt Sascha Smrc­zek mit sechs Star­tern das größte Lot in die Ren­nen die­ses reich an Höhepunkten gespick­ten Renn­ta­ges, gefolgt von Ralf Rohne mit zwei sowie Ertürk Kurdu und Katja Gern­reich mit je einem Prot­ago­nis­ten. Neun Prüfungen sind beim klas­si­schen Königsallee-Renntag geplant. Frühsommerliche Tem­pe­ra­tu­ren um die 23 Grad sor­gen dabei für beste Rah­men­be­din­gun­gen die­ses Renn­sport­fes­tes auf dem Grafenberg.

Bun­tes Rah­men­pro­gramm mit Kö-Flair
Bei einem Emp­fang für gela­dene Gäste wird neben Größen des Galopp­renn­sports auch Düsseldorfer Pro­mi­nenz erwar­tet: Sty­lis­tin Laila Hamidi und Schau­spie­ler Michael Nase­band mischen sich unter Ver­tre­ter aus Poli­tik wie NRW-Finanz- und Umwelt­mi­nis­ter Lutz Lienkämper, Oberbürgermeister Ste­phan Kel­ler und Stadt-Direk­tor Burk­hardt Hint­z­sche sowie Ver­tre­ter der Wirt­schaft wie Dou­glas-CEO Tina Müller.

Neben den langjährigen Part­nern wie WEMPE, der IG Königsallee und Aen­ge­velt Immo­bi­lien sind in die­sem Jahr auch zwei neue Unterstützer beim Königsallee-Renntag dabei: Das Hotel Kö59 mit dem Restau­rant Kö59 by Björn Frei­tag sowie EMMIE GRAY, der Düsseldorfer Anbie­ter für Infi­nity Blu­men. Daniela Fette, Gene­ral­di­rek­to­rin des Hotel Kö59 Düsseldorf: „Wir freuen uns, gleich im ers­ten Jahr nach Übernahme des Hotels ein Part­ner des Königsallee-Renntags zu sein. Es ist für mich und mein Team eine Ehre und zugleich gro­ßer Ansporn die Düsseldorfer Galopp-Szene mit unse­rem Enga­ge­ment vom neuen Kon­zept auf der Kö zu überzeugen.“

EMMIE GRAY überreicht allen Sie­gern des Tages indi­vi­dua­li­sierte Infi­nity Blu­men­bo­xen als Ehren­preise und stat­tet den VIP-Bereich mit frühlingshafter Deko aus jah­re­lang blühenden Infi­nity Rosen in den aktu­el­len Pan­tone-Fashion Trend­far­ben aus – pas­send zum pop­pi­gen Renntags-Plakat.

Für sein persönliches Erin­ne­rungs­foto kann man in der bunt geschmückten Foto-Box in ein ech­tes Jockey-Dress schlüpfen oder sich mit sei­nem frisch gekauf­ten Hut ablich­ten. Am Stand der Bäckerei Hin­kel erlebt man Bäckerhandwerk zum Anfas­sen. Kin­der­land und Pony­rei­ten vervollständigen das bunte Rahmen-Programm.