Auge in Auge mit den Fischen – Bei die­sem Work­shop im Aqua­zoo wer­den die schup­pi­gen Aqua­ri­en­be­woh­ner unter die Lupe genommen,©Aquazoo Löb­be­cke Museum

 

Bei einem Work­shop im Aqua­zoo Löb­be­cke Museum, Kai­sers­wert­her Straße 380, kön­nen Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer am Frei­tag, 24. Juni, von 15 bis 17.30 Uhr Kno­chen- und Knor­pel­fi­sche beob­ach­ten, die Bio­lo­gie und Ana­to­mie der Tiere ken­nen­ler­nen und selbst einen Fisch präparieren.

Die Prä­pa­ra­tion wird unter fach­kun­di­ger Lei­tung einer Vete­ri­när­me­di­zi­ne­rin durch­ge­führt. Unter dem Mikro­skop kön­nen dann auch wei­tere Details unter­sucht wer­den. Auch die Aqua­ri­en­hal­tung im Aqua­zoo wird im Rah­men des Work­shops vor­ge­stellt, zudem wer­den sämt­li­che Fra­gen rund um das Thema Fische beantwortet.

Hin­ter­grund
Über 250 Fisch­ar­ten sind in den Aqua­rien des Aqua­zoo zu bestau­nen. Regel­mä­ßig wer­den dazu auch Feri­en­kurse und Unter­richts­gänge ange­bo­ten – für Kin­der und Jugend­li­che. Erwach­sene fie­len dabei immer wie­der als “Zaun­gäste” auf, die neu­gie­rig man­chem Ange­bot aus der Ferne folg­ten. Fische fas­zi­nie­ren nicht nur die jun­gen Bür­ge­rin­nen und Bür­ger, son­dern auch natur­be­geis­terte Erwach­sene und enga­gierte Aqua­ri­en­hal­te­rin­nen und ‑hal­ter, sodass nun auch für diese Ziel­gruppe ein pas­sen­der Work­shop ange­bo­ten wird.