Stadt­werke Düs­sel­dorf — HPC Schnell­la­de­säule Pari­ser Straße Foto: Stdtwerke

 

Der Start des ers­ten Düs­sel­dor­fer Schnell-Laders (High Power Char­ger) mit 300 Kilo­watt Leis­tung im Okto­ber 2021 war der Start eines umfas­sen­den Aus­bau­pro­gramms für öffent­li­che Ladein­fra­struk­tur der Stadt­werke Düs­sel­dorf. Zwölf Monate spä­ter sind bereits 300 neue öffent­lich zugäng­li­che Lade­punkte instal­liert wor­den, davon 26 Schnell-Ladepunkte.

In allen Düs­sel­dor­fer Stadt­be­zir­ken kann jetzt öffent­lich zugäng­lich gela­den wer­den. Und die nächs­ten Aus­bau­stu­fen zur wei­te­ren Lade­punkt­ver­dich­tung haben bereits begonnen.

Ober­bür­ger­meis­ter Dr. Ste­phan Kel­ler: „Wir legen beim Thema kli­ma­neu­trale Stadt den Turbo ein, schlie­ßen in Düs­sel­dorf fast jeden Tag einen neuen Lade­punkt an. Damit sind wir Spit­zen­rei­ter in NRW. Ich freue mich sehr, dass wir gemein­sam mit den Stadt­wer­ken bis Ende des Jah­res 500 Lade­punkte im öffent­li­chen Raum ver­wirk­li­chen wer­den. Dar­un­ter viele Schnell­la­de­säu­len, an denen Nut­ze­rin­nen und Nut­zer von E‑Autos bin­nen weni­ger Minu­ten Ener­gie für meh­rere hun­dert Kilo­me­ter auf­neh­men können.”

Stadt­werke-Ver­triebs­vor­stand Man­fred Abra­hams: „Der kon­se­quente Aus­bau der Ladein­fra­struk­tur für E‑Mobilität ist nicht nur ein Ver­spre­chen: Über­all in Düs­sel­dorf kann man sehen, wie neue Lade­mög­lich­kei­ten für Elek­tro­au­tos ent­ste­hen. Das ist wich­tig für das Klima und unsere Lebens­qua­li­tät – und ist ein wich­ti­ger Schritt auf dem Weg zur ange­streb­ten Kli­ma­neu­tra­li­tät unse­rer Stadt im Jahr 2035.“

Ärger­lich sei es vor die­sem Hin­ter­grund, wenn die Lade­sta­tio­nen von Ver­bren­nern zuge­parkt wür­den: „Das beob­ach­ten wir lei­der immer wie­der, dass Falsch­par­ker leicht­fer­tig die Ver­kehrs­wende behin­dern. Wir appel­lie­ren des­halb an die Ver­nunft: Bitte hal­ten Sie die Lade­säu­len frei, wenn Sie nicht laden.“

Par­al­lel zum Aus­bau von öffent­lich zugäng­li­chen Lade­säu­len wird auch der Aus­bau von Ladein­fra­struk­tur für Fir­men, Orga­ni­sa­tio­nen und Privatkund:innen mit hohem Tempo fort­ge­führt. Aktu­ell wer­den etwa die Zen­trale der Düs­sel­dor­fer Stadt­spar­kasse, die Wirt­schafts­prü­fungs­ge­sell­schaft PwC und die IHK Düs­sel­dorf mit Ladein­fra­struk­tur der Stadt­werke ausgestattet.

Ins­ge­samt wer­den die Stadt­werke Düs­sel­dorf zum Jah­res­ende mehr als 1.700 Lade­punkte in Betrieb haben. Für den Auf­bau von 500 wei­te­ren Lade­punk­ten lie­gen bereits kon­krete Zusa­gen vor.