Impres­sio­nen von den Bau­ar­bei­ten für die Erneue­rung des Abwas­ser­ka­nals in der Fried­rich­straße im Abschnitt Fürs­ten­wall bis Lui­sen­straße: Die letzte geplante Stol­len­för­der­grube im Abschnitt Fürs­ten­wall – Her­zogstraße kann errich­tet werden,©Stadtentwässerungsbetrieb

 

Die Bau­ar­bei­ten für die Erneue­rung des Abwas­ser­ka­nals in der Fried­rich­straße im Abschnitt Fürs­ten­wall bis Lui­sen­straße, die am 5. Juli 2022 began­nen, sind inzwi­schen weit fort­ge­schrit­ten. Aus die­sem Grund kann die letzte geplante Stol­len­för­der­grube im Abschnitt Fürs­ten­wall – Her­zogstraße, kurz vor der Ein­mün­dung der Her­zogstraße, errich­tet wer­den, um von hier aus die Kanal­bau­ar­bei­ten unter­ir­disch auszuführen.

Hierzu wer­den ab Mon­tag, 14. Novem­ber, zunächst Anpas­sun­gen im Stra­ßen­raum auf der öst­li­chen Stra­ßen­seite, auf Höhe der Fried­rich­straße Haus­num­mern 34, vor­ge­nom­men und im Anschluss daran Arbei­ten an der öst­li­chen Mit­tel­in­sel in der Her­zogstraße aus­ge­führt. Für die Bau­ar­bei­ten wer­den etwa sie­ben Werk­tage in der Zeit von 10 bis 15 Uhr ein­ge­plant. Inner­halb die­ser Zeit wird die Her­zogstraße stadt­aus­wärts vor der Ein­mün­dung der Fried­rich­straße auf eine Spur verengt.

Für die Dauer der letz­ten geöff­ne­ten Stol­len­för­der­grube ist vor­ge­se­hen, dass der Links­ab­bie­ger­ver­kehr von der Fried­rich­straße in die Her­zogstraße eine sepa­rate Fahr­spur behält, wäh­rend der Gera­de­aus- und Rechts­ab­bie­ger­ver­kehr sowie der Rad­ver­kehr auf einer Spur geführt werden.

Die Kanal­bau­ar­bei­ten kön­nen gegen­über dem ursprüng­lich geplan­ten Bau­ende von Sep­tem­ber 2023 nach heu­ti­gem Stand frü­her abge­schlos­sen wer­den. Für den Abschnitt in der Fried­rich­straße von Her­zogstraße – Lui­sen­straße zeich­net sich eine Fer­tig­stel­lung im 1. Quar­tal 2023, für den Abschnitt Fürs­ten­wall – Her­zogstraße im 2. Quar­tal 2023 ab.