Roger Klüh bei sei­nerm letz­ten Besuch vor sei­ner Welt­re­kord­fahrt in Düs­sel­dorf. Foto LOKALBÜRO

 

Roger Klüh (50 Jahre), der erst vor kur­zen durch seine Speed­boot­re­kord­fahrt von „Key West nach Havanna“ Reden von sich machte, ist wie aus Dunst­krei­sen der DEG gehört als neuer Mana­ger im Gespräch.

Roger Klüh der sel­ber in den Jah­ren 1980 bis 1987 Spie­ler bei der DEG war, soll in der Ver­gan­gen­heit meh­rer Gesprä­che mit den Gesell­schaf­tern der DEG geführt haben. Da er zu die­sem Zeit­punkt aber mit sei­ner Rekord­fahrt beschäf­tigt war, blie­ben die Gesprä­che ohne Erfolg. Roger Klüh dürfte für die­sen Pos­ten wohl eine gute Beset­zung sein. Sein Vater Josef Klühl war lange Jahre Prä­si­dent der DEG.

Auch dürfte die Klüh­gruppe bei der DEG als Spon­ser nicht gerade unin­te­resant sein. Wir sind gespannt, wie sich die Sache entwickelt.