Moha­ma­dou Idris­sou (35). Foto: LOKALBÜRO

Sport­li­cher Nach­mit­tag für das Lokalbüro, auf dem Carls­platz tra­fen wir den Fuß­bal­ler Moha­ma­dou Idris­sou (35). Moha­ma­dou kickt der­zeit für KFC Uer­din­gen 05. Der Ver­ein spielt in der Nie­der­rhein­liga und hat es da auf Platz 5 geschafft.

Spielte für M’g­lad­bach und Freiburg
Moha­ma­dou Idris­sou ist kein Unbe­kann­ter. Früher bei er bei Glad­bach und Frei­burg gespielt. Was macht der Ex-Bun­des­liga-Profi in Düsseldorf? Moha­ma­dou: “Ich kenne hier so viele Leute! Ich liebe diese Stadt, Düsseldorf ist meine 2. Heimat.”

Was ist mit sei­ner sport­li­chen Zukunft?

Aufhören?
Ans aufhören denkt er jeden­falls noch nicht. Moha­ma­dou: “Ich fühle mich super fit!” Die Stärken des gelern­ten Stürmers: Lau­fen und Kämpfen — in der aktu­el­len Sai­son hat er für Uer­din­gen in 3 Spie­len 2 Tore geschos­sen. “Obwohl ich immer nur eine Halb­zeit gespielt habe.”

Zu For­tuna
“Würdest Du auch für For­tuna spie­len” — Lokalbüro stellte die wich­tigste Frage. Moha­ma­dous spon­tane Ant­wort: “Für mich wäre es eine Freude, meine Kar­riere in etwa zwei Jah­ren bei For­tuna zu been­den. Kon­takt zur lau­ni­schen Diva hatte er schon. Aber anders: “2014, bei mei­nem letz­ten Spiel für Kai­sers­lau­tern habe ich ein Tor gegen For­tuna geschossen.”