Foto:LOKALBÜRO

Alarm auf der Mau­bis­straße in Kaarst, mit Blau­licht und Mar­tins­horn ras­ten Poli­zei und Feu­er­wehr am Diens­tag Nach­mit­tag in die Kaars­ter City. Besorgte Nach­barn hat­ten den Not­ruf gewählt, weil in einer Nach­bar-Woh­nung jemand laut und deut­lich um Hilfe schrie!Mit Hilfe der Feu­er­wehr gelang es den Poli­zis­ten, durch ein Fens­ter in die Woh­nung zu kom­men.

Ent­war­nung
Und da staun­ten sie nicht schlecht: Nie­mand war in Not, es gab auch kei­nen hilfsbedürftigen Men­schen. Statt­des­sen begrüßte ein putz­mun­te­rer Papa­gei die Gesetzeshüter. Auf- und durch­at­men auch bei den Mel­dern. Sie waren erst kürzlich zuge­zo­gen, waren mit den Strei­chen des tie­ri­schen Nach­barn noch nicht ver­traut.