Sir Tony Cragg und Prof. Mar­kus Lüpertz                  Foto: LOKALBÜRO

 

Die Düs­sel­dor­fer Jon­ges ver­lei­hen alle zwei Jahre einen Preis für Bil­dende Künst­ler. Aus­ge­zeich­net wer­den Men­schen, die sich in ihren Wer­ken in außer­ge­wöhn­li­cher Weise mit Düs­sel­dorf, der Region und bei­der Geschichte beschäf­ti­gen.   Einer­seits.

Ande­rer­seits soll­ten sie sich aber auch an neuen künst­le­ri­schen Ent­wick­lun­gen betei­li­gen, sie wirk­sam beein­flus­sen.

2017 bekam den Preis der Jon­ges Sir Tony Cragg. Geehrt wurde er für sein künst­le­ri­sches Schaf­fen, aber auch für seine Arbeit als Rek­tor der Kunst­aka­de­mie Düs­sel­dorf. Die Lau­da­tio hielt Prof. Mar­kus Lüpertz.