Verkehrsunfall Heinrich-Heine-Allee Foto: LOKALBÜRO

 

Schwer verletzt wurde am Freitagabend ein Fußgänger bei einem Verkehrsunfall in Stadtmitte. Der Mann war beim Überqueren einer Straße von einem Motorradfahrer erfasst und zu Boden geschleudert worden.

Nach den bisherigen Erkenntnissen war ein 30-Jähriger mit seinem Suzuki Motorrad gegen 18.30 Uhr auf der Heinrich-Heine-Allee in Richtung Oberkasseler Brücke unterwegs. Aus bislang unklarer Ursache kam es dann im Bereich der Elberfelder Straße zur Kollision mit einem Passanten, der die Heinrich-Heine Allee in Richtung Altstadt überqueren wollte. Der 50-Jährige wurde von dem Krad erfasst und zu Boden geschleudert. Er musste mit schweren Verletzungen zur stationären Behandlung in eine Klinik gebracht werden. Der Motorradfahrer wurde leicht verletzt. Bislang steht nicht eindeutig fest, wessen Ampel zur Unfallzeit Rotlicht, bzw. Grünlicht gezeigt hatte. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat unter Telefon 0211-8700 zu wenden.