Neues Escape Game eröff­net im Mai in Düs­sel­dorf-Lie­ren­feld. Die Spie­ler des Rät­sel-Raums kön­nen Geschichte umschrei­ben – und haben dafür 60 Minu­ten Zeit.

Schlüs­sel­mo­ment – Das Escape Game heißt der erste Rät­sel­raum in Düs­sel­dorf-Lie­ren­feld, der im Mai an der Reis­hol­zer Straße 33 eröff­net. Early-Bird-Tickets kön­nen bereits jetzt online gekauft wer­den. Die Auf­gabe beim ers­ten von künf­tig meh­re­ren Spie­len: „Ver­hin­dere Pearl Har­bor“. Die Spie­ler machen eine Zeit­reise in das Jahr 1941 und befin­den sich im Büro des auf mys­te­riöse Weise ver­schwun­de­nen Cap­tain McKen­zie. Sie haben eine Stunde Zeit um Hin­wei­sen nach­zu­ge­hen, die auf einen mög­li­chen Anschlag auf den berühm­ten Mili­tär­stütz­punkt hin­wei­sen – um die­sen recht­zei­tig zu ver­hin­dern. Detail­liert und ori­gi­nal­ge­treu haben die bei­den Schlüs­sel­mo­ment-Grün­der Max Mahr und Sebas­tian ten Haaf das 40er-Jahre-Büro in den letz­ten Mona­ten ein­ge­rich­tet. Kniff­lige Zah­len­rät­sel, Codes und Kom­bi­na­ti­ons­auf­ga­ben – da ist Team­work gefragt. Der Preis rich­tet sich nach der Grup­pen­größe. Buchung über: www.schluesselmoment-liveescape.de

Hin­ter­grund Live Escape Games
Die ursprüng­li­che Idee der Escape Games stammt aus der Welt der Com­pu­ter­spiele. In „Escape Rooms“ oder „Point and Click Adven­tures“ bewe­gen sich die Spie­ler durch vir­tu­elle Wel­ten, kom­bi­nie­ren Gegen­stände und lüf­ten Geheim­nisse. Die­ses Prin­zip wurde in die reale Welt ver­legt.