v.l. Stefan Peltzer, Michael Brühl, Jörn Weigel, Marcel Tasler und Axel Bellinghausen Foto: LOKALBÜRO

 

Die Tischgemeinschaft „Scholljonges“ der Düsseldorfer Jonges bereiteten den Kindern der AWO OGS Wichernschule einen unvergesslichen Nachmittag.

Die Tischgemeinschaft „Scholljonges“ spendete den Kindern Brettspiele, die gemeinsam mit den Pädagoginnen ausgewählt wurden.

Aber mann wollte die Spiele nicht einfach nur übergeben und dann wieder verschwinden. Der Vorstand der Scholljonges um den Tischbaas Michael Brühl wollten den Kindern auch gleichzeitig einen schönen Nachmittag bereiten.

Der Künstler Jörn Weigel, besser als „Toni Düsseldorf“ bekannt, malte mit den Kindern Fortunabilder und weitere Projekte, die sich die Kinder wünschten. Danach wurde der Wunsch der Kinder nach Brettspielen erfüllt. Sofort boten sich Michel Brühl, Tischbaas und sein Vize Tischbaas Marcel Tasler an, mit den Kindern zu spielen.

Im Gefolge der Scholljonges war auch Co-Trainer und Fortuna Fanliebling Axel Bellinghausen, der ebenfalls Mitglied der Scholljonges ist. Dieser kickte mit den Kindern ein paar Bälle und musste natürlich Autogramme schreiben.

Nach diesem tollen Programm hatten die Kinder nicht mehr damit gerechnet, daß es noch eine Steigerung geben könnte. Als dann die Geschenke ausgepackt wurden, gab es kein Halten mehr für die Kinder. Strahlende Kinderaugen schauten ihren Besuch an.

Michal Brühl sagte wenn man dieses gesehen hat, muss man dies als Aufforderung nehmen, solche Aktionen öfters durchzuführen.