Land­tag Düs­sel­dorf Foto: Land­tag NRW/Bernd Schälte

 

Fei­ern Sie mit! – Prä­si­dent Kuper lädt Bür­ge­rin­nen und Bür­ger zu „Par­la­ments­näch­ten“ ein

Anfang Okto­ber jährt sich zum 30. Mal der Umzug des nord­rhein-west­fä­li­schen Land­tags vom Düs­sel­dor­fer Stän­de­haus in das neu gebaute Par­la­ments­ge­bäude am Rhein. Aus die­sem Anlass lädt der Prä­si­dent des Land­tags, André Kuper, die Bür­ge­rin­nen und Bür­ger zu zwei „Par­la­ments­näch­ten” ein – am Frei­tag, 28., und Sams­tag, 29. Sep­tem­ber 2018.

Jeweils von 17 bis 23 Uhr öff­net der Land­tag kos­ten­los seine Türen für alle Inter­es­sier­ten. Sie erwar­tet eine Geburts­tags­party mit einem bun­ten Pro­gramm aus Infor­ma­tion und Unterhaltung.

„Der Land­tag ist ein offe­nes Haus für alle Bür­ge­rin­nen und Bür­ger und das Zen­trum der Poli­tik in Nord­rhein-West­fa­len. Bei den Par­la­ments­näch­ten zum 30-jäh­ri­gen Bestehen am Rhein kön­nen die Gäste hin­ter die Kulis­sen des Par­la­ments schauen und den Land­tag neu und anders ken­nen ler­nen“, sagt Prä­si­dent André Kuper.

Alle fünf Frak­tio­nen von CDU, SPD, FDP, Grü­nen und AfD im Land­tag wer­den sich mit eige­nen umfang­rei­chen Pro­gram­men von Lesun­gen über Musik bis zu Illu­mi­na­tio­nen präsentieren.

Die Land­tags­ver­wal­tung bie­tet u. a. Füh­run­gen in ihrer Arto­thek an – der Kunst­samm­lung des Land­tags. In der Bür­ger­halle kön­nen Besu­che­rin­nen und Besu­cher Platz auf der „Roten Couch“ des Foto­künst­lers Horst Wacker­b­arth neh­men und Jazz­klän­gen lau­schen. Bei Talk­run­den bie­tet sich die Gele­gen­heit für Fra­gen an die Mit­glie­der des Parlaments.

Der Peti­ti­ons­aus­schuss, der „Kum­mer­kas­ten“ für alle Bür­ge­rin­nen und Bür­ger, die Pro­bleme mit einer Behörde haben, stellt seine Arbeit vor. Und eine Aus­stel­lung zeigt die Geschichte und den Bau des Land­tags­ge­bäu­des am Rhein.

„30 wer­den“ – ange­lehnt an den run­den Geburts­tag des Land­tags wer­den sich Lite­ra­ten einen „Poe­try Slam“ in der Biblio­thek des Land­tags lie­fern. In einem Art-Talk tau­schen sich Land­tags­prä­si­dent Kuper und der Düs­sel­dor­fer Künst­ler Leon Löwen­traut aus. Und der Besu­cher­dienst wird im Ple­nar­saal einen his­to­ri­schen Rück­blick auf „30 Jahre Debat­ten im Ple­num“ geben.

Auch jen­seits des Pro­gramms kön­nen Geburts­tags­gäste ihr „Haus der Bür­ge­rin­nen und Bür­ger“ besu­chen und im Ple­nar­saal auf den Plät­zen von Prä­si­dium, Abge­ord­ne­ten oder Minis­ter­prä­si­dent und Minis­tern Platz neh­men. Das Besu­cher­zen­trum mit sei­ner 240-Grad-Pan­orama-Lein­wand ist geöff­net – genauso wie der Emp­fangs­raum, in dem der Prä­si­dent Staats­prä­si­den­ten oder Bot­schaf­ter begrüßt.

Für die musi­ka­li­sche Unter­ma­lung der „Par­la­ments­nächte“ wer­den u. a. die WDR-Big Band sowie das Tango-Ensem­ble und das Blech­blä­ser-Ensem­ble des WDR-Funk­haus­or­ches­ters sorgen.