Flughafen Düsseldorf Foto: LOKALBÜRO

 

Ergebnis auf hohem Vorjahresniveau
Der Düsseldorfer Airport knackt im Verkehrsjahr 2018 erneut die Marke von 24 Millionen Fluggästen. Mit rund 24,3 Millionen Passagieren wird der größte Flughafen des bevölkerungsreichsten Bundeslandes trotz des Aus der Air Berlin nur leicht unter dem Rekordergebnis des Vorjahres liegen (-1,6%). Während in den ersten neun Monaten noch Basiseffekte aus der Airline-Insolvenz gegriffen hatten, konnte der Airport seit Oktober bereits wieder ein deutliches Plus bei den Verkehrs- und Passagierzahlen vorweisen. Auch bei den Flugbewegungen erwartet der Airport mit etwa 219.000 Starts und Landungen ein annähernd hohes Ergebnis wie im Vorjahr (-1,2%).

„Wir sind stolz, dass das Flugangebot in Düsseldorf schon wieder auf dem Niveau von vor dem Air Berlin-Aus liegt. Das Mobilitätsbedürfnis der Menschen und Unternehmen in der Rhein-Ruhr-Region ist weiter ungebrochen hoch. All das ist ein großer Erfolg, wenn wir berücksichtigen, dass Air Berlin zuvor fast jeden dritten Flug in Düsseldorf abgewickelt hat“, betont Thomas Schnalke, Sprecher der Geschäftsführung des Düsseldorfer Flughafens.

Schnalke weiter: „Es ist eine herausragende Leistung aller Beteiligten, dass ein derart großer Einbruch quasi binnen Jahresfrist kompensiert werden konnte. Diese positive Entwicklung freut uns besonders, weil mehrere Tausend Menschen für diesen Erfolg sehr hart und sehr intensiv in den zurückliegenden Jahren gearbeitet haben. Weiteres Passagier- und Verkehrswachstum erwarten wir am Standort auch für das kommende Jahr.“