Frie­helm Fun­kel Foto: LOKALBÜRO

 

Vor dem Spiel in Augs­burg wird Ent­schei­dung bekannt­ge­ge­ben
For­tuna Düs­sel­dorf und Trai­ner Fried­helm Fun­kel haben die Ver­trags­ge­sprä­che wie­der auf­ge­nom­men. Bis zum Bun­des­li­ga­spiel der For­tuna kom­men­den Sams­tag beim FC Augs­burg soll eine ein­ver­nehm­li­che Lösung gefun­den wer­den.

„Wir haben uns ges­tern Abend noch ein­mal zusam­men­ge­setzt, um in Ruhe über alles zu reden“, erklä­ren For­tu­nas Vor­stands­vor­sit­zen­der Robert Schä­fer und Fried­helm Fun­kel, „dabei ist uns bewusst gewor­den, dass zwei Dick­köpfe zu sehr auf Ihren Posi­tio­nen beharrt haben. Das war ein Feh­ler. Im Inter­esse von For­tuna Düs­sel­dorf wer­den wir gemein­sam die­sen Feh­ler kor­ri­gie­ren.

For­tuna Düs­sel­dorf und Fried­helm Fun­kel haben sich ver­ab­re­det, in der kom­men­den Woche die kon­kre­ten Ver­trags­ge­sprä­che wie­der auf­zu­neh­men. Ziel ist es, noch vor dem Spiel gegen den FC Augs­burg eine Eini­gung zu erzie­len.