Abschluß­demo vor dem Land­tag Foto: LOKALBÜRO

 

Ins­ge­samt rund 1200 Taxen nah­men heute an der Demo teil. Die vom Bun­des­ver­kehrs­mi­nis­ter Andreas Scheuer geplante Libe­ra­li­sie­rung des Fahr­dienst­mark­tes bedroht ihre Exi­tenz. Mit einem Auto­korso vom Mes­se­park­platz ging es zu den Rhein­wie­sen. Dort war­te­ten schon Kol­le­gen aus ande­ren Städ­ten.

Mit einem Fuß­marsch über die Rhein-Knie Brü­cke ging es zum Land­tag. Dort fand die Abschluß­kund­ge­bung statt. Red­ner waren neben Den­nis Klus­meier, Vor­sit­zen­der der Taxi Innung Düs­sel­dorf auch Michael Hoog, Geschäfts­füh­rer des Taxi Ver­ban­des NRW.

Die Abschluß­kund­ge­bung sollte um 15 Uhr been­det sein, da waren viele Taxi­fah­rer noch nicht ein­mal auf den Rhein­wie­sen ange­kom­men. Dadurch waren bei der Abschluß­demo vor dem Land­tag bedeu­tend weni­ger Per­so­nen als erwar­tet.

Taxen waren wäh­rend der Demo so gut wie keine in Düs­sel­dorf zu bekom­men. Nur wenige Fah­rer betei­lig­ten sich nicht an der Demo.