Welch herrlich frische Luft hier,“ flachste Dirk Jansen, Chef des BUND-NRW anlässlich der Eröffnung der ersten Düsseldorfer Umweltspur. Und Jansen hatte einen triftigen Grund für seine gute Laune. Seit Jahrzehnten kämpft er im BUND auch für die unvermeidbare Verkehrswende in der Landeshauptstadt. Weniger Autos, mehr Räder und ÖPNV. Die beiden neuen Umweltspuren sind auch und endlich der erste sichtbare Beweis für dieses Wende.

Und es gibt noch einen Gewinner: Eddy. Schließlich hat doch die Vernunft gesiegt, Eddy und seine privaten E-Roller-Kollegen kriegen Ausnahme-Genehmigungen, dürfen damit über die Umweltspuren rollern. Die Genehmigung bekommt man formlos online beim Amt für Verkehrsmanagement unter  genehmigungen.verkehr@duesseldorf.de

Jetzt sind wir sehr gespannt, ob die Spuren auch wirklich für frischere Luft sorgen.