Insgesamt sollen neun verschiedene Pflaster Möglichkeiten für die Altstadt in der Bolkerstraße verlegt werden, die dann ein bis zwei Jahre getestet werden sollen. Nach Beendigung der Testphase soll dann entschieden werden, welches Pflaster für die restlichen Flächen am Bolker Stern und Neustraße verlegt werden soll. Aber auch das jetzige Pflaster soll an bestimmten Stellen in der Altstadt ausgetauscht werden.

Doch nun nach kurzer Zeit sind bei dem bisher verlegtem Test-Pflaster bereits Absplitterungen zu sehen. So war es auch bei dem für 5,5 Millionen Euro verlegten Pflaster vor acht Jahren. Dieses ist nicht verwunderlich, da es sich um den gleichen Stein handelt, nur in anderen Größen und unterschiedlichem Unterbau.

Heute wurde das neue Testfeld mit einem Naturgranitstein auf einem Teer Untergrund verlegt. Dieser Stein machte rein optisch einen guten Eindruck. Besucher der Altstadt, die das Geschehen verfolgten, fanden den Stein optisch als sehr passend für die Altstadt. Bei dem Naturgranitstein dürfte das Brechen der Kanten wohl nicht auftreten.