Ver­lei­hung des ocean tri­bute award 2019 auf der Blue Motion Night, Foto: c.tillmann/messe düsseldorf

 

Der Schutz der Meere und Gewäs­ser im Fokus

Der „ocean tri­bute“ Award wird 2020 bereits zum drit­ten Mal von der Fürst Albert II. Stif­tung, der Deut­schen Mee­res­stif­tung und der boot Düs­sel­dorf ver­lie­hen. Noch bis zum 31. Juli läuft die Bewer­bungs­phase für den inter­na­tio­na­len Mee­res­schutz­preis. Das Preis­geld konnte dank dem Enga­ge­ment der mone­gas­si­schen Stif­tung und der boot auf 20.000,00 Euro erhöht werden.

Ange­spro­chen sind alle Insti­tu­tio­nen, Ver­bände, For­schungs­ein­rich­tun­gen und Pro­jekte, die für den Schutz der Meere und Gewäs­ser arbei­ten. Die Bewer­ber müs­sen dafür zunächst drei Kri­te­rien erfül­len. Das erste ist die Wirk­sam­keit, bei der es um das Poten­zial geht, eine deut­li­che und kon­ti­nu­ier­li­che Ver­bes­se­rung der Sau­ber­keit von Ozea­nen und Gewäs­sern zu errei­chen. Zwei­tens soll­ten mög­lichst viele Men­schen in das Pro­jekt inte­griert und daran teil­ha­ben kön­nen. Und drit­tens sollte das Pro­jekt sehr gut ver­netzt sein, um eine mög­lichst hohe Wir­kung in der Öffent­lich­keit zu haben. Wer diese Kri­te­rien erfüllt, sollte sich schnellst­mög­lich auf der Seite des „ocean tri­bute“ Awards, oceantributeaward.boot.de, anmel­den und bewerben.

Gefragt sind ins­be­son­dere Bewer­ber, die fol­gende Ziele errei­chen wollen:

  • Ent­wick­lung inno­va­ti­ver, zukunfts­ori­en­tier­ter Tech­no­lo­gien zum Schutz und Erhalt der Meere
  • För­de­rung und Bekannt­ma­chung von wis­sen­schaft­li­chen Kennt­nis­sen und Aus­bau von Forschungskapazitäten
  • Ver­rin­ge­rung des Müll- und Nähr­stoff­ein­trags für sau­bere Meere
  • Nach­hal­tige Bewirt­schaf­tung zum Schutz der Mee­res- und Küs­ten­öko­sys­teme und Maß­nah­men zur Wie­der­her­stel­lung des Fischbestandes
  • öffent­lich­keits­wirk­same Auf­klä­rungs­ar­beit, die auf Miss­stände hin­weist und Lösun­gen zum nach­hal­ti­gen Umgang mit unse­ren Gewäs­sern bietet
  • Ver­rin­ge­rung der Über­säue­rung der Ozeane und deren Auswirkungen

Die Exper­ten-Jury wählt aus allen Ein­sen­dun­gen fünf Nomi­nierte aus, deren Pro­jekte ab Sep­tem­ber auf der Web­site des Awards — oceantributeaward.boot.de — vor­ge­stellt wer­den. Erst­mals ist auch die Öffent­lich­keit auf­ge­ru­fen, sich an der Wahl des Gewin­ners zu betei­li­gen. Im „public voting“ kann sie ihre drei Favo­ri­ten küren. Die­ses Ergeb­nis wird eben­falls in die End­ab­stim­mung ein­flie­ßen. Der Gewin­ner wird im Januar im Rah­men der renom­mier­ten „blue motion night“ zur boot Düs­sel­dorf 2020 bekannt­ge­ge­ben und aus­ge­zeich­net. Zudem wird er sein Pro­jekt an die­sem Abend dem Fach­pu­bli­kum und den Medien prä­sen­tie­ren und dadurch einen hohen, inter­na­tio­na­len Auf­merk­sam­keits­wert erzie­len können.

Über die boot Düsseldorf:
Die boot Düs­sel­dorf ist mit fast 250.000 Besu­chern die welt­weit größte Boots- und Was­ser­sport­messe und all­jähr­lich im Januar der „In-Treff­punkt“ der gesam­ten Bran­che. Rund 2.000 Aus­stel­ler zei­gen vom 18. bis 26. Januar 2020 ihre inter­es­san­ten Neu­hei­ten, attrak­ti­ven Wei­ter­ent­wick­lun­gen und mari­ti­men Aus­rüs­tun­gen. Mehr als 2.100 Jour­na­lis­ten aus fast 50 Län­dern aus allen Tei­len der Welt sind vor Ort und berich­ten von der boot. Damit ist der gesamte Markt in Düs­sel­dorf zu Gast und lädt an neun Mes­se­ta­gen zu einer span­nen­den Reise durch die gesamte Welt des Was­ser­sports in 17 Mes­se­hal­len auf 220.000 Qua­drat­me­tern ein. Mit den Ange­bots­schwer­punk­ten Boote und Yach­ten, Moto­ren und Moto­ren­tech­nik, Aus­rüs­tung und Zube­hör, Dienst­leis­tun­gen, Kanus, Kajaks, Kite­sur­fen, Rudern, Tau­chen, Sur­fen, Wake­board, Wind­sur­fen, SUP, Angeln, Mari­time Kunst, Mari­nas, Was­ser­sport­an­la­gen sowie Beach Resorts und Char­ter ist für jeden Was­ser­sport­ler etwas dabei.