Der nächste Som­mer (-Urlaub) kommt bestimmt

Zur Messe-Halb­zeit ist die boot Düs­sel­dorf 2020 voll auf Kurs. Mes­se­chef Wer­ner Mat­thias Dorn­scheidt: „Wir schwim­men auf einer ech­ten Erfolgs­welle. In den 17 boot Hal­len herrscht beste Stim­mung.“ Böt­chen, Boote und Super­yach­ten begeis­tern die Besu­cher in den Hal­len 1 bis 6 und 15 bis 17. Mit­mach­ak­tio­nen wie Sur­fen, SUP (bei­des Halle 8a), Tau­chen (Hal­len 11 und 12), Pad­deln (Halle 14) und Segeln (Halle 15) sind Publi­kums­ma­gne­ten für das jugend­li­che und jung­ge­blie­bene Publi­kum. Bis zur Wochen­mitte, der Halb­zeit der boot, ström­ten schon 125.000 was­ser­sport­be­geis­terte Men­schen in die Düs­sel­dor­fer Mes­se­hal­len. Dort herrscht mit­ten im Win­ter beste som­mer­li­che Urlaubs­stim­mung. Was­ser­sport­desti­na­tio­nen aus der gan­zen Welt laden zum Träu­men aber auch zu kon­kre­ter Urlaubs­bu­chung in der Tra­vel World in der Halle 13 ein.

„Schon seit 2017 setzt die boot mit der Platt­form ‚love your ocean‘ und dem ‚ocean tri­bute‘ Award ein deut­li­ches Zei­chen für den Mee­res­schutz. Jetzt auf der boot 2020 zei­gen mehr als 50 Her­stel­ler Elek­tro­boote und alter­na­tive Antriebe. Die Nach­hal­tig­keit tritt auch im Boots­bau ihren Sie­ges­zug an“, erklärt boot Chef Petros Michelidakis.