Besu­che­rin­nen und Besu­cher kön­nen ein Foto mit ihrem Lieb­lings­ex­po­nat unter dem Hash­tag “#sel­fie­imsmd” posten/Überraschungspreise war­ten auf die bes­ten Bil­der

Das Stadt­mu­seum, Ber­ger Allee 2, freut sich, end­lich wie­der seine Türen für die Besu­che­rin­nen und Besu­cher öff­nen und span­nende Ein­bli­cke in die Stadt­ge­schichte bie­ten zu kön­nen. Aus die­sem Anlass lädt das Insti­tut zu einer Sel­fie-Aktion ein: Egal ob neben dem wür­de­vol­len Jan Wel­lem oder majes­tä­ti­schem Napo­léon-Gemälde, einem höl­zer­nen Spiel­zeug-Pferd aus dem 19. Jahr­hun­dert oder vor der rie­si­gen, bun­ten Gebrü­der-Rich­ter-Orgel: Wer selbst sein schöns­tes oder wit­zigs­tes Sel­fie vor, neben oder hin­ter ihrem/seinem Lieb­lings­ex­po­nat im Stadt­mu­seum schießt und es unter dem Hash­tag “#sel­fie­imsmd” auf dem eige­nen Insta­gram-Account pos­tet, hat die Mög­lich­keit, tolle Über­ra­schungs­preise zu gewin­nen. Das Muse­ums­team wählt die bes­ten Ergeb­nisse am Ende des Som­mers aus und benach­rich­tigt die Gewin­ne­rin­nen und Gewin­ner Anfang Sep­tem­ber. Die Gewin­ne­rin­nen- und Gewin­ner-Sel­fies wer­den außer­dem – natür­lich nur mit Ein­ver­ständ­nis der Foto­gra­fin­nen und Foto­gra­fen – nach Ende der Aktion im Museum prä­sen­tiert. Eine span­nende Chal­lenge für alle Freun­din­nen und Freunde von Stadt und Stadt­ge­schichte.

Wie­der­eröff­nung am heu­ti­gen Diens­tag, 12. Mai Nach­dem auf­grund der Maß­nah­men zur Ein­däm­mung der Corona-Pan­de­mie das Museum — wie auch andere Kul­tur­ein­rich­tun­gen — ab dem 14. März vor­über­ge­hend schlie­ßen musste, kann das Stadt­mu­seum ab dem heu­ti­gen Diens­tag, 12. Mai, wie­der für den Publi­kums­ver­kehr öff­nen. Zum Schutz der Besu­che­rin­nen und Besu­cher sowie der Mit­ar­bei­ten­den gilt eine begrenzte Besu­cher­zahl sowie die Ein­hal­tung von Hygiene- und Abstands­re­geln nach der Coro­na­schutz­ver­ord­nung. Die Besu­che­rin­nen und Besu­cher wer­den gebe­ten, inner­halb des Gebäu­des ihre Mund-Nasen-Bede­ckung zu tra­gen. Füh­run­gen und andere Ver­an­stal­tun­gen kön­nen lei­der vor­erst nicht statt­fin­den. Maxi­mal 50 Besu­che­rin­nen und Besu­cher dür­fen sich gleich­zei­tig unter Ein­hal­tung von Hygiene- und Abstands­re­geln im Stadt­mu­seum auf­hal­ten.