Alina Roeder, TÜV Nordrhein,Henning Thomas Graf von Schwerin, Präsident des DEHOGA Nordrhein e. V. Isabel Fiedler, Gaststätte Knoten

Alina Roeder, TÜV Nordrhein,Henning Thomas Graf von Schwerin, Präsident des DEHOGA Nordrhein e. V. Isabel Fiedler, Gaststätte Knoten

 

Gaststätte Knoten in Düsseldorf gehört zu den ersten zertifizierten Gasthäusern / Prüfverfahren erfolgte auf Basis eines neu entwickelten Standards des TÜV Verbandes / Standard trägt zu mehr Sicherheit für Gäste und Beschäftigte bei

Als eines der ersten Gasthäuser in Deutschland erhielt die Gaststätte Knoten in Düsseldorf das Zertifikat „Hygiene- und Infektionsschutz Management im Gastgewerbe“ vom TÜV Rheinland und DEHOGA Nordrhein e. V. Im Rahmen eines freiwilligen Auditverfahrens überprüfte eine TÜV Reinland-Auditorin die Gaststätte hinsichtlich ihrer Hygiene- und Schutzmaßnahmen. Der dem Standard zu Grunde lie- gende Auditkatalog beinhaltet mehr als 80 Kriterien, die sich beispielsweise mit einer sicheren Gestaltung der Arbeitsumgebung der Beschäftigten befassen und auch mit dem Schutz von Gästen, beispielweise durch technische und organisatorische Abläufe oder durch angepasste Arbeitsabläufe. „Ziel des Standards ist es – insbesondere angesichts Corona-Zeiten – die Sicherheit von Gästen und Beschäftigten zu erhöhen und einen unbeschwerten Aufenthalt in Innen- und Außenräumen bieten zu können“, erklärt Henning Thomas Graf von Schwerin, Präsident des DEHOGA Nordrhein e. V.

Im Rahmen des Vor-Ort-Audits prüfte eine TÜV Rheinland-Auditorin, inwiefern das Gasthaus die geforderten Kriterien erfüllt. Das Verfahren bestand dabei aus zwei Stufen: Bei der Betriebsbegehung wurden sämtliche Bereiche wie Küche, Lager, Aufenthaltsräume, Außen- und Innengastronomie überprüft und ermittelt, wie die erforderlichen Schutz- und Hygienemaßnahmen umgesetzt werden. Dabei spielten Fragen eine Rolle wie: Werden die notwendigen Abstände eingehalten? Wo gibt es Kontaktpunkte zu Lieferanten und wie sieht an diesen Stellen der Infektions- und Hygieneschutz aus? Werden Adressdaten von Lieferanten und Gästen aufgenommen? In der zweiten Stufe des Verfahrens erfolgte die Dokumentenprüfung. Hierbei überprüfte die TÜV Rheinland-Auditorin zum Beispiel Arbeitsanweisungen für die Mitarbeiter und Schulungsunterlagen. „Die Gaststätte Knoten hat das Auditverfahren erfolgreich absolviert und damit gezeigt, dass es die Anforderungen des Standards erfüllt und ein wirksames Konzept für den Hygiene- und Infektionsschutz implementiert hat“, erklärt Olaf Seiche, Tourismusexperte bei TÜV Rhein- land.

Das Zertifikat ist für drei Jahre gültig. Einmal im Jahr erfolgt ein Überwachungsaudit im Gasthaus Knoten. Angesichts der aktiven Corona-Pandemie wird einmal im halben Jahr ein zusätzliches unangekündigtes Überwachungsaudit durchgeführt.