(v.r.) Josef Ilbertz, Ober­bür­ger­meis­ter Dr. Ste­phan Kel­ler, Kita-Lei­te­rin Bar­bara Engel­hardt-Zim­mer­mann, Sabine Ilbertz und Kin­der­pfle­ge­rin Sarah Hüt­ten mit den aus­ge­zeich­ne­ten Kin­dern und ihren Laternen,©Landeshauptstadt Düsseldorf/David Young

 

Auf­grund der Corona-Pan­de­mie fin­det in die­sem Jahr kein Mar­tins­um­zug durch die Alt­stadt und kein Emp­fang im Jan-Wel­lem-Saal des Rat­hau­ses mit Aus­zeich­nung der Sie­ger des Mar­tins­lam­pen­wett­be­werbs statt. Statt­des­sen wer­den teil­weise die schöns­ten Mar­tins­la­ter­nen in den ein­zel­nen Ein­rich­tun­gen prä­miert. In der Kita “Die Pünkt­chens und Antons aus der Carl­stadt” an der Harold­straße war es am Frei­tag, 6. Novem­ber, soweit.

Nach­dem die Jury-Mit­glie­der — Ober­bür­ger­meis­ter Dr. Ste­phan Kel­ler sowie Josef und Sabine Ilbertz von der Ver­ei­ni­gung der Mar­tins­freunde Düs­sel­dorf — im Grup­pen­raum der Kita die drei schöns­ten Mar­tins­lam­pen aus­ge­wählt hat­ten, wur­den die Sie­ge­rin­nen und Sie­ger im Innen­hof aus­ge­zeich­net. Neben Urkun­den erhiel­ten alle eine Mar­tin­s­tüte und eine Spar­dose von Ober­bür­ger­meis­ter Dr. Kel­ler sowie einen Weck­mann von den Martinsfreunden.

Anzeige: